Kretschmer fordert konsequentere Abschiebung straffälliger Asylbewerber und Flüchtlinge

Asylanten – Foto: radekprocyk / 123RF Standard-Bild

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) macht sich für eine andere Flüchtlingspolitik in Deutschland stark. Vor allem müssten ausreisepflichtige Straftäter unter Asylbewerbern und Flüchtlingen konsequenter abgeschoben werden.

In Sachsen lebten rund 24.000 Asylbewerber, davon sei jeder Zweite (11.700) ausreisepflichtig; zudem gebe es aktuell 1100 Mehrfach- und Intensivstraftäter allein in seinem Bundesland – “dass diese Täter nicht außer Landes gebracht werden können, belastet die Stimmung”, sagte Kretschmer dem Tagesspiegel.


Quelle: Tagesspiegel

4 Kommentare

  1. Warum hat er das nicht schon vor den Morden erklärt? Zu spät und Merkels Vasallen werden sich nicht durchsetzen.

  2. Diese Forderung ist ein alter Hut, denn das wird schon sehr lange erfolglos gefordert! Die Lobby der Abscheibeverhinderer bei den Blödies’90 und den Unsozialdemokraten ist hier erfolgreicher, als alle “Forderer”!

  3. Das ist der Grund, warum ich keine Partei wählen kann, die solche Zustände erst herbeiführt, dann duldet und/oder sich schließlich der Abwendung dieser Zustände verweigert.
    .

  4. Damit das Stimmvieh bei Laune bleibt, wird von Zeit zu Zeit neue Scheiße suggeriert. Aus den 1980er Jahren kennt man grüne Scheiße, die plötzlich aufgetischt wurde. Kürzlich ist neue Scheiße mit Namen AfD aufgetaucht. Wie bereits erwähnt: Alles die gleiche Scheiße unterschiedlich farblich angemalt – http://mumu1.bplaced.net/mist.html

Kommentare sind geschlossen.