Kretschmer-Stellvertreter: “In Chemnitz sind Geflüchtete durch die Stadt getrieben worden”

Die Propaganda zu angeblichen Hetzjagden auf Migranten in Chemnitz geht nach dem Statement der “Bundeskanzlerin” und vielen Grünen und SPD-Politikern in die nächste Runde.

SternTV: Kretschmers Stellvertreter, der SPD-Politiker Martin Dulig, ordnet die Geschehnisse in Chemnitz anders ein als sein Ministerpräsident:

“Man spürt richtig die Gewalt, die dort von den Leuten ausgegangen ist. Das betrifft Journalisten und Polizisten, aber auch viele Menschen, die als Fremde wahrgenommen oder so gesehen werden. Wir hatten Vorkommnisse, wo Geflüchtete durch die Stadt getrieben wurden. Das ist passiert, das ist real. Und es ist beklemmend, weil man wirklich sieht, wie viel Hetze dabei ist und wie aus Hass auch Gewalt wird”, sagte Martin Dulig am Mittwochabend live bei stern TV.

Foto: Screenshot Youtube

5 Kommentare

  1. Lügen für die Karriere. Das wird nach Hinten losgehen. Wo sind denn bitte Aufnahmen von ‘Hetzjagden’? Alles was dieser Lüge zugrunde liegt ist diese eine Sequenz in der ein Typ 10 Schritte hinter einem Anderen herläuft und ihn – warum auch immer – verjagt. Da könnte auch eine simple Beleidigung hinter stecken. Weiß man’s? Daraus jetzt Hetzjagden zu machen und nichts weiter belegen zu können grenzt an Verleumdung, also eine strafbare Unterstellung. Im übrigen: das die Lage angespannt war ist logisch. Es gab ja zuvor einen heimtückischen Mord der von linksgrünen Spinnern noch mit Musikauftritten gefeiert wurde. Jeder normale Mensch wird da böse und wünscht diesen Mistkerlen die Seuche an den Kopp.

  2. Peter Hahne zu den Ostdeutschen: „Hut ab – Sie stehen auf der besseren Seite !“

    Mit einem flammenden Appell hat der Fernsehjournalist Peter Hahne die Ostdeutschen gegen die Hetze von Medien und Politik in Schutz genommen: „Ich verstehe die Menschen in den neuen Bundesländern, dass sie das, was sie 1989 erkämpft haben, nicht aufgeben wollen. Und da kann ich nur sagen: Hut ab !”
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    Gabor Steingart-Prognose:
    2021 ist AfD stärkste Partei, gefolgt von Union, dem großen Nichts und dann der SPD
    Ist das bereits ein Abgesang auf die SPD ? Noch nicht ganz, der Journalist und Buchautor Gabor Steingart deutet schon mal an, wie die politischen Machtverhältnisse in der baldigen Zukunft in Deutschland aussehen könnten.

  3. Das ist die Hetz-Perspektive der Linken, deren Bundespräsident die Hetz-Konzert-Veranstaltung unterstützt.

    Aus dem Text der K.I.Z.-Band:
    – „Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“
    – „Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt“
    – „Eva Herman sieht mich, denkt sich: “Was’n Deutscher!”
    Und ich gebe ihr von hinten, wie ein Staffelläufer
    Ich fick sie grün und blau, wie mein Kunterbuntes Haus“

    Siehe genauer und den ganzen Text:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/09/06/der-bundespraesident-der-linke-gewaltverherrlichung-unterstuetzt/

  4. Das ist mit normalem Verstand nicht mehr nachzuvollziehen. Wir haben es nur noch mit Bekloppten zu tun.

    Dieser “Stellvertreter” von Kretschmer, natürlich SPD, meint doch wirklich, er könnte den Quatsch wieder aufwärmen.

    „Man spürt richtig die Gewalt, die dort von den Leuten ausgegangen ist.
    Das betrifft Journalisten und Polizisten, aber auch viele Menschen, die
    als Fremde wahrgenommen oder so gesehen werden. Wir hatten Vorkommnisse,
    wo Geflüchtete durch die Stadt getrieben wurden. Das ist passiert, das
    ist real. Und es ist beklemmend, weil man wirklich sieht, wie viel Hetze
    dabei ist und wie aus Hass auch Gewalt wird“.

    Entweder fabuliert er im Fieber oder er hat Schmidt’sche behandlungsbedürftige Visionen.
    “MAN SPÜRT RICHTIG DIE GEWALT”, klingt nach reif für die Couch! Ach ja, und gute Besserung. Man kann ja heute schon sehr viel in der Psychiatrie, ganz ohne Gewalt und Zwangsjacke, machen.

Kommentare sind geschlossen.