Kruzifix nochmal: Mit Söder wird‘ s blöder

    Collage Hanno Vollenweider – Bild Markus Söder (c) By Gerd Seidel (Rob Irgendwer) – Own work, CC BY-SA 3.0, Link

    Erst das härteste Polizeigesetz für Bayern durchpeitschen und nun diese Finte mit den Alibikreuzen als Pseudobekenntnis zu den christlichen Werten. Markus Söder ist sich für keine Peinlichkeit zu schade.
    „Der Islam ist ein Bestandteil Bayerns.“ – das sagte der fesche Stimmenfänger noch 2012 bei einem Kulturfest der radikalislamischen DITIB Gemeinde in Nürnberg. Damit schoss er vor allem gegen die „Kanzlerin“ analysierte das Handeslblatt dazu. Kath.net zitierte ihn dann im März 2016: „Islam gehört nicht zum Fundament unserer Kultur“

    Und jetzt soll also in jeder Amtsstube ein Kruzifix hängen, was sowieso bereits meist der Fall ist. Irgendwer wird schon dagegen klagen, weil die „Bundesrepublik“ angeblich eine Trennung von Staat und Religion im Grundgesetz verankert haben soll, welche de facto durch die Konkordate mit dem „Heiligen Stuhl“ wieder aufgeweicht werden, da es sich hierbei völkerrechtliche Verträge handelt. So wurde das Konkordat zwischen „Seiner Heiligkeit Papst Pius XI. “ und dem Staate Bayern am 29. März 1924 besiegelt. Und jenes zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich kam am 20. Juli 1933 unter Dach und Fach. Seinerzeit leistete Kardinal Woelki darauf berufend den Treueeid für NRW. Während die Auftragspresse eifrig posaunt, dass nach Söders Kreuzzug in Bayern nun wirklich keine Rede mehr von einer Islamisierung sein kann, nicht einmal einer vermeintlichen, kalkuliert der nicht mal indirekt vom Volk gewählte Ministerpräsident mit Stimmenfang bei AfD-Wählern. Ob die Rechnung aufgeht, wird sich am 14. Oktober zeigen. Eines steht fest: Mit Söder wird’s blöder!

     

    12 KOMMENTARE

    1. Wer sich so endlos lange von den Klerikalen hat veräppeln lassen wie die Bayern wird es auch in den noch verbleibenden 6 Monaten bis zur Wahl nicht checken. Man tappt weiterhin Sonntags zum Pfaffen und läßt sich den Sermon in die Ohren pusten. Der Kini hätts au net anders gmacht weil mia san holt scho mia.

    2. Kruzifixe allein verhindern natürlich noch keine Islamisierung. Aber die Kruzifixe sind ein guter Anfang. Als nächstes muss die Einwanderung massiv begrenzt werden. Es ist auch gut, dass die Geburtenrate in islamischen Staaten massiv zurückgeht. Bitte googeln „Geburtenrückgang Iran“. Zum Thema Christentum siehe meine Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    3. Jetzt hab ich den einprägsamen Slogan zur Bayernwahl auch begriffen :
      Blöd, Blöder, Söder.
      Groschen gefallen, late but not too late.

    4. Wer sich so endlos lange von den Klerikalen hat veräppeln lassen wie die Bayern wird es auch in den noch verbleibenden 6 Monaten bis zur Wahl nicht checken. Man tappt weiterhin Sonntags zum Pfaffen und läßt sich den Sermon in die Ohren pusten. Der Kini hätts au net anders gmacht weil mia san holt scho mia.

    5. Neben der offensichtlichen Wählertäuschung und Schaffung eines Wahlkampfthemas folgendes Problem, was man so evtl. noch nicht auf dem Schirm hat:

      Mit welcher Legitimation wollten Gerichte (BVerfG) jemals wieder Kopftücher und Halbmonde verbieten können?

      Die Moslems werden sich das gnadenlos einklagen. Kreuze in Amtsstuben erlaubt, Kopftücher auf dem Richterstuhl nicht?

      Da glaubt mal alle dran im Jahre 3 nach der multikulturellen Grenzöffnung. Die Musterklage liegt schon in der Schublade oder wurde sogar selbst geschrieben!!!

      Außerdem völlig gaga überhaupt anzunehmen, dass Söder oder wer auch immer etwas positives bewirken will. Von Herrn Söder habe ich auch keine Veto zu Bayrischem Polizei- und Psychatriegesetz vernommen.

      Die helfen uns gerade gewaltig einen über und ihr klatscht Beifall dazu. Denkt ihr alle nur 3 Tage im voraus?

      Freut euch nur über die Kruzifixe. Ein guter Anfang, jaja ich weiß.

      Die Freude wird allen schon bald wieder vergehen!

    6. Kruzifixe allein verhindern natürlich noch keine Islamisierung. Aber die Kruzifixe sind ein guter Anfang. Als nächstes muss die Einwanderung massiv begrenzt werden. Es ist auch gut, dass die Geburtenrate in islamischen Staaten massiv zurückgeht. Bitte googeln „Geburtenrückgang Iran“. Zum Thema Christentum siehe meine Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    7. Söder hat wohl einen Kosmetikkurs besucht. Ob mit oder ohne Schminke, das wird nichts. Die Bayern lassen sich doch von so einem Ministerpräsidentenverschnitt nicht veralbern.

    8. Jetzt hab ich den einprägsamen Slogan zur Bayernwahl auch begriffen :
      Blöd, Blöder, Söder.
      Groschen gefallen, late but not too late.

    9. Neben der offensichtlichen Wählertäuschung und Schaffung eines Wahlkampfthemas folgendes Problem, was man so evtl. noch nicht auf dem Schirm hat:

      Mit welcher Legitimation wollten Gerichte (BVerfG) jemals wieder Kopftücher und Halbmonde verbieten können?

      Die Moslems werden sich das gnadenlos einklagen. Kreuze in Amtsstuben erlaubt, Kopftücher auf dem Richterstuhl nicht?

      Da glaubt mal alle dran im Jahre 3 nach der multikulturellen Grenzöffnung. Die Musterklage liegt schon in der Schublade oder wurde sogar selbst geschrieben!!!

      Außerdem völlig gaga überhaupt anzunehmen, dass Söder oder wer auch immer etwas positives bewirken will. Von Herrn Söder habe ich auch keine Veto zu Bayrischem Polizei- und Psychatriegesetz vernommen.

      Die helfen uns gerade gewaltig einen über und ihr klatscht Beifall dazu. Denkt ihr alle nur 3 Tage im voraus?

      Freut euch nur über die Kruzifixe. Ein guter Anfang, jaja ich weiß.

      Die Freude wird allen schon bald wieder vergehen!

    10. Söder hat wohl einen Kosmetikkurs besucht. Ob mit oder ohne Schminke, das wird nichts. Die Bayern lassen sich doch von so einem Ministerpräsidentenverschnitt nicht veralbern.

    Comments are closed.