Björn Höcke – foto: freie-presse.net

Der Justizausschuss des Thüringer Landtags hat nach Informationen von NDR und WDR die Immunität des AfD-Fraktionschefs Björn Höcke aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte den Antrag gestellt. Ihm wird vorgeworfen, das Foto eines Gewaltopfers missbräuchlich verwendet zu haben.

Konkret geht es um den Fall der ermordeten Sophia L. Die Eltern der jungen Frau hatten Anzeige erstattet, weil ihrer Meinung nach, Höcke die Tat politisch instrumentalisiert habe. Sophia L. war in der Flüchtlingshilfe aktiv und im Sommer in Spanien tot aufgefunden worden. Als Mörder wurde ein Marokkaner identifiziert, der sich mittlerweile in Haft befindet.

5 KOMMENTARE

  1. Es wird immer schöner in dieser BRD, die nicht zu verwechseln mit Deutschland ist.
    Es muß etwas passieren aber bald, sonst machen sie uns den Garaus. Da nichts zu helfen scheint, auch Demos oder Petitionen ins Leere laufen, müssen wir andere Schritte ergreifen. Mittlerweile hat das auch schon unsere Polizei, die genauso unter dieser unerträglichen Situation leidet wie wir, verstanden. Hier ist eine Mail die ein Polizist an seine Kollegen geschrieben hat.
    https://ddbnews.wordpress.com/2018/12/12/appell-der-polizei-an-die-polizei/

  2. Da war Höcke wieder mal viel zu blauäugig….😆
    Hätte er mal vorher die Eltern der couragierten roten Asylanten-Aktivistin gefragt, ob sie nicht sogar froh sind, das Gör endlich los zu sein, das ihnen wohl noch ewig auf der Tasche gelegen hätte☝
    Das Trauern pißt die an…die wollen Feiern❗

Comments are closed.