Laschet: „Rechtspopulisten offen bekämpfen“ – Bürgern den Mund verbieten

Armin Laschet
Armin Laschet – foto: metropolico

Unionspolitiker am Rande des Nervenzusammenbruchs. Söder beharrt auf der Unantastbarkeit des individuellen Grundrechts auf Asyl. Freilich hat er das vor den Bayernwahlen nicht so gesagt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet klinkt sich ein und setzt einen drauf.

Mit diesem Angriff auf die Meinungsfreiheit redet Laschet Linksextremen das Wort – Debatten einfach verbieten, wie zur Zeit des guten alten Stalinismus. Wie ist die Formulierung „Rechtspopulisten offen bekämpfen“ zu verstehen? Etwa mit Pflastersteinen?

Leben wir vielleicht in einem Linksstaat?

13 KOMMENTARE

  1. Ja die haben Panik, das sie ihr Programm zur Zerstörung Deutschlands, nicht mehr rechtzeitig durchbringen. Und wie bei linken üblich, wird dann einfach jede andere Meinung verboten. Jetzt fehlen nur noch die entsprechen Umerziehungs- Lager! Aber das kommt als nächstes, Merkel und ihre Vasallen, haben die Alternativlos Politik von Merkel nun mal zum Dokmar erklärt und wer es wagt dagegen was zu sagen ist natürlich ein Nazi ist ja wohl klar.

  2. Stehen die eigentlich alle, außer beim Deutschen Steuerzahler, zusätzlich noch auf der Liste von Soros & friends ? Ich glaube, der Parteienblock SED 2.0 (CDU/CSU mit den Blockparteien SPD, Grüne, Linke und SPD) ist nicht mehr zu stoppen, das Land ist verkauft !

  3. Das verstehe ich als einen Aufruf zum Bürgerkrieg!!!Hat er vielleicht mal darüber nachgedacht das der Bürgerkrieg im Bundestagsgebäude anfangen kann? sowie 33.Das würde ich sogar empfehlen denn da sitzen eh Leute die sich den endlich wünschen sonnst würden sie nicht wieder die Deutschen und Ausländer aufeinander hetzen!!!!!

  4. „Wir müssen Probleme lösen und Rechtspopulisten offen bekämpfen“ Wer ist hier mit „Wir“ gemeint, nachdem ja alle die anderer Meinung als Laschet oder Söder sind, bereits per definition vom Wir ausgeschlossen sind. Und wie sollen diejenigen Bevölkerungsteile „bekämpft“ werden? Superdemokrat Laschet ist also nichts anderes als totalitär und „wir“ ist nichts anderes als eine profitierende Parteien- und Wirtschaftselite, also faktisch eine Minderheit, die dem Land ihre Meinung aufzwingen will. Wer Zweifel hat, soll doch mal frei und ohne Dauermanipulation und Hinterzimmerpolitik darüber abstimmen lassen.

  5. Ob offen bekämpfen hilft? Letztendlich ist das Ding begraben, man hat alle, ob sie wollen oder nicht, endgültig entmündigt. Jegliche Rebellion ist nur kräftezehrend, aber nicht zielführend, nun muss jeder für sich selbst entscheiden, ob und wie er für sich und seine Angehörigen, Freunde und Familie Vorsorge.
    Traurig aber wahr 😭😭

  6. Dieser ganze Staat ist dermaßen Links-versifft und dieser Laschet ist auch einer von denen, die bei Gefahr schnell das Land in den ruhigen Wohnsitz ins Ausland verlassen. Dieses Dreckspack schaut sich dann von außen an was sie angerichtet hatten und lachen sich den Whisky in den leeren Schädel.
    Aber angesichts der kriegerischen Lunte – die derzeit schon brennt – wird so einer wie Laschet als Ablichtung an irgend einer Wand zu sehen sein.
    Ich habe oft jetzt den Gedanken, es wäre besser dieser Planet ist nicht mehr bewohnt – und die Chancen stehen gut!

  7. Rede von Alterspräsident Löbe am 7. September 1949 in der 1. Sitzung des Deutschen Bundestages:

    dzig.de/Warum-die-EU-ein-CIA-Projekt-ist

    „Deutschland will — ich sagte es schon — ein aufrichtiges, friedliebendes, gleichberechtigtes Glied der Vereinigten Staaten von Europa werden. Wir haben im Staatsgrundgesetz von Bonn den Verzicht auf nationale Souveränitätsrechte schon im voraus ausgesprochen, um dieses geschichtlich notwendige höhere Staatengebilde zu schaffen, und werden uns auch durch
    Anfangsschwierigkeiten von diesem Ziel nicht abschrecken lassen.“

    „Unsichtbar macht sich die Dummheit, in dem sie sehr große Ausmaße annimmt.“, gab der Kommunist Bertolt Brecht zu bedenken, folgte aber selbst ebenfalls in dummer Weise einer lügenhaften Weltanschauung. Seit dem Putsch 1918 wird in Deutschland gelogen und gelogen und gelogen …

    Wie verlässlich ist die Lügenbaronin im Bundeskanzleramt? Warum wird ihr immer noch geglaubt? Die Lügen-BRD arbeitet seit dem 24. Mai 1949 sogar mit einem Übergangsgesetz der Besatzer, dem Grundgesetz! Seit diesem Tag wird sogar „offiziell“ gelogen! Noch immer gibt es Wahlberechtigte, die wählen und legitimieren die LÜGNER !!!

  8. Aus Ihrem Artikel geht aber NICHT hervor, dass Laschet das SO gesagt hat.
    “Rechtspopulisten offen bekämpfen” kann auch etwas Anderes bedeuten, nämlich z.B. weg von der Diffamierung und hin zur Diskussion. Das wäre ebenfalls „offen“. Hier hat „freiepresse.net“ genau das Gleiche getan, wie das, was wir den Mainstream-Medien vorwerfen: Pauschalisierung und das Hinein-Interpretieren von Worten, die tatsächlich gar nicht gesagt wurden.
    Falls DOCH so ein Zitat von Laschet existiert, nehme ich meinen Vorwurf gern wieder zurück! 🙂

Comments are closed.