Leipzig: Frau vom Fahrrad gezogen, ausgeraubt und verletzt

Leipzig-Meusdorf: Eine 26-jährige Frau befand sich auf dem Heimweg und radelte auf der Chemnitzer Straße in Richtung Leinestraße. In Höhe des gegenüberliegenden Klinikums standen etwa fünf Männer südländischen Aussehens auf dem Fuß-/Radweg und unterhielten sich. Die Radfahrerin machte auf sich aufmerksam, indem sie klingelte und dementsprechend langsamer fuhr. Doch anstatt der Frau Platz zu machen, zogen sie an ihrem Rucksack, woraufhin sie vom Fahrrad fiel. Dabei verlor sie ihre Brille und einen Schuh.

Mit dem blauen 26-er-Diamant-Damenrad, dem blauen Rucksack samt Geldbörse mit diversen Dokumenten, Sportsachen und verschiedenen Geschenken, die sie zuvor von Freunden beim Fitnesskurs erhalten hatte, sowie einem Schuh ihres Opfers verschwanden die Räuber unerkannt. Ihre Brille fand die junge Frau wieder. Die Geschädigte, die Verletzungen auf der gesamten rechten Körperhälfte sowie am Kopf erlitt und später ambulant behandelt wurde, ging nach Hause.

Dort verständigte ihr Partner die Polizei. Nun ermitteln Kripobeamte wegen Raub und sucht Zeugen.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.