Lesermitteilung: Wer meckert, dem kann geholfen werden

Wenn wir an der Seite Änderungen vornehmen, bekommen wir manchmal postwendend Rückmeldung von Lesern, ebenso bei Fehlfunktionen. So auch im Fall der Social-Media-Leiste, die wir ändern mussten, weil die bisherige Lösung nicht mehr zufriedenstellend war und die Seite zu langsam machte.

Zitat:

Guten Tag

Ich habe Eure Seite bisher regelmäßig gelesen und einige Male gespendet, werde aber jetzt damit aufhören, weil:
1. Überhandnahme von Russenpropaganda (da kann ich auch die deutschen MSM lesen) und
2. ätzende social crap-Leisten das Lesen erschweren.

Schade.
Freundliche Grüße
G.

Es muss nicht immer gleich so endgültig sein. Im Laufe des Tages hatten wir bereits die Meldungen von „Sputnik“ aus dem Schlagzeilenticker genommen, da diese zu viele nicht passende Nachrichten enthielten und die kleinen Blogs, die alle mit einbezogen sind, überlagerten. Allerdings liefen durch das geänderte Gleichgewicht in der Filterung mehr Schlagzeilen von RT durch den Ticker, wodurch wiederum die Wenig-Schreiber benachteiligt wurden.

Wir experimentieren weiter und können natürlich keinen aufwändigen Algorithmus einsetzen, wie es Google News macht. Wir orientieren uns an den Klickraten aus den Schlagzeilen, welche Nachrichten die Leser interessieren könnten. Da wird es weiterhin Änderungen geben, über die wir erst später ausführlich informieren können.

Da noch einige weitere Leser in ihren Mobilgeräten Probleme mit der Social-Media-Leiste haben, schalten wir diese wieder ab. So einfach geht das.

Wir freuen uns immer über Kritik und Anregung, ganz speziell auch was die Lesbarkeit der Seite anbelangt.

Wenn Sie weitere wichtige deutschsprachige Medien und auch kleine Blogs in den Schlagzeilen lesen möchten, dann freuen wir uns über eine Rückmeldung. Leider haben einige von den „Kleinen“ aufgehört, aber es gibt sicher noch viele Seiten, die wir nicht kennen und deren Betreiber sich über etwas mehr Verbreitung freuen.

Ihre Redaktion Opposition 24

 

 

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.