Limburg: Schon wieder eine kunterbunte Massenschlägerei mit 50 Beteiligten

Limburg: Am Freitagabend prügelten sich an der Bushaltestelle gegenüber der evangelischen Kirche  ca. 50 Personen türkischer bzw. afghanischer Herkunft mit einer kleineren Gruppe bestehend aus drei Italienern und einem Deutschen.

Hierbei wurde auch Pfefferspray durch mehrere Personen aus der größeren Gruppe eingesetzt. Drei Personen aus der kleinen Gruppe wurden dabei leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Sofort wurden mehrere Streifenwagen der Polizeistation Limburg und der umliegenden Polizeistationen aus Weilburg und Diez zum Bahnhof entsandt. Die Personen der größeren Gruppe flüchteten in verschiedene Richtungen bevor die Polizei die Personalien feststellen konnte.

Solche Vorkommnisse häufen sich offenbar in letzter Zeit.

Limburg: Verletzte Deutsche und Ausländer nach Massenschlägerei im Krankenhaus ermittelt

 

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.