Lindner erwartet baldige Neuwahlen hält Jamaika-Koalition für möglich

foto: metropolico die patriotische Bildagentur

Der Vorsitzende der Bundes-FDP, Christian Lindner, erwartet in Deutschland baldige Neuwahlen. “Ich gehe davon aus, dass die Nachfolgerin oder der Nachfolger von Frau Merkel umgehend die Kanzlerschaft anstrebt”, sagte er dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Donnerstagsausgabe).

Die Bundeskanzlerin habe das Szenario bislang nicht thematisiert, um “Instabilität zu vermeiden”. Eine Option für einen Neuanfang sei auch eine Jamaika-Koalition. Mit dem Nein zum dem Bündnis nach der Bundestagswahl 2017 sei das Bündnis nie “prinzipiell abgesagt” worden, erklärte Linder. Das Verhältnis zwischen FDP und Grünen habe sich seitdem verbessert: “Wir stimmen in vielem nicht überein, aber die Bereitschaft dem anderen zuzuhören ist gewachsen. Das ist ja schon etwas”, sagte Lindner.

3 Kommentare

  1. Der Lindner ist auch ein Gummirücken, kein Rückgrat, dabei hatte ich mal Hoffnung das er zu seinem Wort steht, tja verloren Herr Lindner

    1. Vor Westerwelle und Möllemann hatte ich Respekt ! Den Rest dieser Hustensaft Truppe kann man getrost in der Pfeife rauchen ! Alles Egoisten ,und so wie Genscher ! ( Verrat der Ostgebiete )

Kommentare sind geschlossen.