#Ludwigshafen: Polizei verharmlost Ausschreitungen durch Türkische Hochzeitsgesellschaft mit Schüssen und Straßenblockaden

RedaktionVeröffentlicht von

Man überlege sich einmal, eine deutsche oder vielleicht auch eine chinesische Menschenansammlung würde mit Straßenblockaden und wilden Salutschüssen die Anwohner verschrecken. Dazu noch ein paar Parolen brüllen und Flaggen des Herkunftslandes schwenken.Wie groß wäre der Aufschrei in den Medien und bestimmten politischen “Parteien”? Geht es um die aggressive Inanspruchnahme des öffentlichen Raums durch kulturfremde Migranten vom Bosporus wird gemäß des mutmaßlich erneuerten Erdogan-Merkel-Pakts der Ball flach gehalten. Müssen sich durch immer mehr Steuern und Abgaben ausgepresste Bürger das gefallen lassen?

Originalwortlaut:

Am Samstag, den 24.02.2018, gegen 16:15 Uhr kam es zu einer großen Menschenansammlung im Bereich Blücherstraße / Kanalstraße in Ludwigshafen. Es wurde Schüsse gemeldet und Fahrzeuge, welche die Fahrbahnen blockieren würden. Vor Ort konnten circa 80 Personen und etwa 20 Fahrzeuge festgestellt werden. Im weiteren Verlauf wurde bekannt, dass es sich bei den anwesenden Personen um eine Hochzeitsgesellschaft handelt, die aufgrund der temperamentvollen Stimmung die Grenzen eines friedvollen Zusammenkommens in der Öffentlichkeit überschritten. Mögliche waffenrechtliche Verstöße werden durch die zuständige Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 geprüft. Die Polizei bittet auch im Hinblick auf die momentane Lage, Feiern im Rahmen der bestehenden Gesetze und im Hinblick auf ein friedvolles Miteinander entsprechend zu gestalten.

Kommentare sind geschlossen.