Macht euer Geschäft woanders …

Hundetoilette / Foto: O24

Mit wachsendem Befremden beobachte ich, wie die freien Medien durch eine Flut von Distanzierungserklärungen beschädigt werden. Eigentlich ist dazu bereits genug gesagt worden, ich verweise nochmals auf meinen Beitrag „Spitzel, Spalter, Spekulanten: Der V-Mann kommt selten alleine“ und damit sollte man es, achgut sein lassen …

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

14 Kommentare

  1. Passend zum Thema gerade auf einem anderen „alternativen“ blog gefunden:

    „So stelle ich mir vor, Claudia Roth zu erklären, warum der Islam menschenrechtsfeindlich ist und warum es keine gute Idee ist, mit einem Vertreter des schiitischen Islams, der Blut an den Händen hat, High-Five zu machen.“

    Ich hatte dort nachgefragt, ob die Sunniten nicht auch gerne mal Körperteile abhacken und Frauen steinigen. Ob da wohl eine Antwort kommt, nachdem offensichtlich in gute und schlechte Moslems unterteil wurde (oder nur Vergesslichkeit?). Und oh Zufall, sogar genau pünktlich zur aktuellen Iran-Debatte.

    Mir wird nur noch schlecht!

  2. Passend zum Thema gerade auf einem anderen „alternativen“ blog gefunden:

    „So stelle ich mir vor, Claudia Roth zu erklären, warum der Islam menschenrechtsfeindlich ist und warum es keine gute Idee ist, mit einem Vertreter des schiitischen Islams, der Blut an den Händen hat, High-Five zu machen.“

    Ich hatte dort nachgefragt, ob die Sunniten nicht auch gerne mal Körperteile abhacken und Frauen steinigen. Ob da wohl eine Antwort kommt, nachdem offensichtlich in gute und schlechte Moslems unterteil wurde (oder nur Vergesslichkeit?). Und oh Zufall, sogar genau pünktlich zur aktuellen Iran-Debatte.

    Mir wird nur noch schlecht!

  3. Sobald es heikel wird, stelle ich lieber Fragen, als meine Meinung kundzutun. Zwei kontroverse Quellen kommen immer gut an. Dann kann sich der lesende Denunziant aussuchen, was ihm gefällt.

    Neulich hatte ich eine Hausdurchsuchung, weil ein iranischer Fernsehsender einen verurteilten deutschen Straftäter zitiert hatte und dieses Video zum Einbinden freigegeben war. Die ARD zitiert eine verurteilte deutsche Straftäterin als abschreckendes Beispiel. Das ist offensichtlich erlaubt.

    So lernte ich die berühmte Zauberformel kennen, die mich für Denunzianten unangreifbar macht. Auch erinnerte ich mich an die Parabel vom Sultan, der in einem Traum alle Zähne verlor.

  4. Sobald es heikel wird, stelle ich lieber Fragen, als meine Meinung kundzutun. Zwei kontroverse Quellen kommen immer gut an. Dann kann sich der lesende Denunziant aussuchen, was ihm gefällt.

    Neulich hatte ich eine Hausdurchsuchung, weil ein iranischer Fernsehsender einen verurteilten deutschen Straftäter zitiert hatte und dieses Video zum Einbinden freigegeben war. Die ARD zitiert eine verurteilte deutsche Straftäterin als abschreckendes Beispiel. Das ist offensichtlich erlaubt.

    So lernte ich die berühmte Zauberformel kennen, die mich für Denunzianten unangreifbar macht. Auch erinnerte ich mich an die Parabel vom Sultan, der in einem Traum alle Zähne verlor.

  5. Faschismus beginnt immer „harmlos“ und klein klein. Z.B. damit, dass man gegen Minderheiten hetzt. Mit Hetze meine ich, dass man völlig undifferenziert und voreingenommen Andere nieder macht, ohne sie selber zu Wort kommen zu lassen. Früher nannte man das Rufmord, heute ist es DAS Erkennungsmerkmal und gesellschaftsfähiges Gemeinschaftshobby aller Gutmenschen. Ankläger, Richter und Henker in einer Person.

    In Bezug auf jüngste Hetze gegen so genannte Reichsbürger hätte ich an den Gutmenschen David Berger folgende Fragen:

    1. Wie genau wollen Sie die von Ihnen faschistisch verorteten Gruppierungen (und Einzelpersonen wie Höcke, Poggenburg, etc.), wie beispielsweise die Reichsbürger zum schweigen bringen? Wären es nur harmlose Spinner, warum denen dann so viel Aufmerksamkeit widmen?
    Wie sollen die davon abgehalten werden, sich unters politisch korrekte APO18-Volk zu mischen? Haben Sie konkrete Vorschläge, was mit „Reichsbürgern“ und allen Unliebsamen politischen Störenfrieden passieren soll? 6 Mio sind es wohl noch nicht, daher sollte Ihnen ein konkreter Lösungsvorschlag möglich sein!? Es sei denn Sie erwarten von der von Ihnen geschaffenen Opposition (haha), dass die diese unangenehmen Aufgaben eigenständig erledigen, da Sie Ihrer Schuldigkeit bereits genüge taten.

    2. Gelten das Recht auf friedliche Meinungsäußerung und Demonstrationsrecht Ihrer Meinung nach nicht für ALLE die unser Grundgesetz als gleich definiert und wenn nein, warum und für wen genau nicht?

    3. Sind Sie der Meinung, dass die Parole der Antifa: „Kein Recht auf Nazipropaganda“ legitim ist, zumal Sie dies offensichtlich auch fordern.

    Link zum Thema:
    https://philosophia-perennis.com/2018/05/01/reichsbuerger-ihr-nervt/

    Ich distanziere mich ausdrücklich von Hetze gegen Minderheiten, von verlinktem Artikel und von PP, da ich dort faschistische Denkmuster und gefährliche Tendenzen erkannt glaube, die ich mir nicht zu eigen mache!

    Und nicht vergessen. Morgen seid IHR vielleicht die neuen Reichsbürger!

    1. Theologen brauchen Jahre, um sich von ihren totalitären Denkmustern zu lösen.

      Warum alle totalitären Organisationen zu meiden sind: Was der Gruppenzwang und was die Schere im Kopf im Zusammenhang mit hierarchischen oder totalitären Systemen aus Menschen macht, habe ich erlebt und bis 2000 mitgetragen. Die Zeit seit 1967 prägte mich für mein ganzen Leben. Erst 2007 verlor ist das Interesse daran, diesen „christlichen“ Lebensabschnitt aufzuarbeiten.

      1. Ja das wäre eine mögliche Erklärung. Fast jeder braucht seinen Führer!

        Es ist nur Schade, weil dadurch so viel Schaden angerichtet wird! Insbesondere in der heutigen Zeit ist es wichtig gemeinsam am Strang zu ziehen und nicht gegeneinander zu arbeiten. Sind wir doch sowieso schon hoffnungslos in der Unterzahl. Ich habe NULL Verständnis dafür, wenn der angebliche Widerstand Prioritäten bei imaginären Reichsbürgern und weißen Nazimäusen setzt und sich vom Hofnarren des mainstreams vor sich her treiben lässt. Die Not scheint noch nicht groß genug, um sich erwachsen zu verhalten. Kann natürlich auch sein, dass Angst und Panik den Verstand vernebeln, was aber niemals eine Entschuldigung für Hetze sein kann. Es ist doch hirnrissig gestern zu verkünden, die Nazikeule hätte sich abgenutzt und heute genau mit dieser um sich zu schlagen.

        Als ob diese frühpubertären Abgrenzungsversuche auch nur das Geringste bewirken könnten, außer den Miniwiderstand intern zu spalten. Eine Bombe die explodiert ist kann man nicht mehr entschärfen. Mutter Theresa könnte Galionsfigur der AFD sein und es würde nichts nützen. Wie kann man so unintelligent sein, um das nicht zu begreifen? Irgendein V-Mann, Depp oder Wichtigtuer wird immer einen Bolzen raus hauen (na und? grins!). So etwas kann man durch nichts auf der Welt verhindern, so braucht man es erst gar nicht zu versuchen. Man grenzt sich durch Taten ab und macht sich dadurch immun gegen ungerechtfertigte Angriffe. Spalterische Phrasen und Worthülsen bewirken genau das Gegenteil. Der Wähler will mutige Helden und keine Umfaller. Das Potential der AFD sind sie selber und nicht der Wähler. Das Ergebnis werden alle Abgrenzer spätestens bei der nächsten Wahl bewundern dürfen (Dummheit wird immer belohnt!). Bayern schon mal als Blaupause für 2021.

        PS
        Mir wäre es egal was aus der AFD wird. Nur habe ich begriffen, dass wir ohne die noch weiter am Arsch sind. Daher müssen die Gas geben oder sollen den Laden dicht machen. Eine weitere 15% Oppositionsdarstellerpartei brauche ich nicht.

        mfg

        1. Zitiert aus https://www.afd-forum.eu/impressum :
          Ich bevorzuge die Außenposition, weil ich die Systemfrage bereits gestellt und beantwortet habe. Die AfD ist ein zeitweiliges Vehikel, um Bewusstsein für die Unzulänglichkeiten von Parteien, Wahlen und Demokratie zu schaffen. Die gegenwärtigen Auswüchse nahmen 1918 durch den Putsch der SPD Gestalt an, als eine Republik ausgerufen wurde, obwohl ein Kaiser regierte, und 1919, als der bayerische Finanzminister Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei seine Vorstellungen von einer Einkommensteuer ins Spiel brachte. Es half auch nicht, ihn zu erschießen, denn die Staatsquote beträgt heute 50 bis 70 Prozent und mehr. Um es klarzustellen: Ich verurteile verbale und körperliche Gewalt und vor allem den Nationalsozialismus und den Antifaschismus, deren Protagonisten beides weidlich nutzten! – Zitatende

          Wer wirklich in die Tiefe gehen will und die Abgründe unserer Gesellschaft ausleuchten will, blicke rund 2.000 Jahre zurück: http://www.GeorgKausch.de

          2009 | Die unbequeme Nation: 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen von Georg Kausch
          Aus der Buchbeschreibung:
          Das Buch enthüllt unbekannte Zusammenhänge zwischen Religion/ Christentum, Landraub, Geld, Priestertum und Kapitalismus – Einflüsse, die entweder von allen Historikern verschwiegen, nicht beachtet oder nicht verstanden worden sind.

          Diesen Spuren wird im Buch nachgegangen, wobei der Verfasser geradezu sensationelle Ergebnisse aufzeigt. Priesterbünde üben ihre Herrschaft nicht nur über die Seelen, sondern auch das materielle Dasein der Menschen und die Volkswirtschaft durch ihre Geldmacht aus. Es stellt sich heraus, daß es Konjunktur und Rezession seit Jahrtausenden gibt und dem Menschengeschlecht schwer geschadet hat.

  6. Faschismus beginnt immer „harmlos“ und klein klein. Z.B. damit, dass man gegen Minderheiten hetzt. Mit Hetze meine ich, dass man völlig undifferenziert und voreingenommen Andere nieder macht, ohne sie selber zu Wort kommen zu lassen. Früher nannte man das Rufmord, heute ist es DAS Erkennungsmerkmal und gesellschaftsfähiges Gemeinschaftshobby aller Gutmenschen. Ankläger, Richter und Henker in einer Person.

    In Bezug auf jüngste Hetze gegen so genannte Reichsbürger hätte ich an den Gutmenschen David Berger folgende Fragen:

    1. Wie genau wollen Sie die von Ihnen faschistisch verorteten Gruppierungen (und Einzelpersonen wie Höcke, Poggenburg, etc.), wie beispielsweise die Reichsbürger zum schweigen bringen? Wären es nur harmlose Spinner, warum denen dann so viel Aufmerksamkeit widmen?
    Wie sollen die davon abgehalten werden, sich unters politisch korrekte APO18-Volk zu mischen? Haben Sie konkrete Vorschläge, was mit „Reichsbürgern“ und allen Unliebsamen politischen Störenfrieden passieren soll? 6 Mio sind es wohl noch nicht, daher sollte Ihnen ein konkreter Lösungsvorschlag möglich sein!? Es sei denn Sie erwarten von der von Ihnen geschaffenen Opposition (haha), dass die diese unangenehmen Aufgaben eigenständig erledigen, da Sie Ihrer Schuldigkeit bereits genüge taten.

    2. Gelten das Recht auf friedliche Meinungsäußerung und Demonstrationsrecht Ihrer Meinung nach nicht für ALLE die unser Grundgesetz als gleich definiert und wenn nein, warum und für wen genau nicht?

    3. Sind Sie der Meinung, dass die Parole der Antifa: „Kein Recht auf Nazipropaganda“ legitim ist, zumal Sie dies offensichtlich auch fordern.

    Link zum Thema:
    https://philosophia-perennis.com/2018/05/01/reichsbuerger-ihr-nervt/

    Ich distanziere mich ausdrücklich von Hetze gegen Minderheiten, von verlinktem Artikel und von PP, da ich dort faschistische Denkmuster und gefährliche Tendenzen erkannt glaube, die ich mir nicht zu eigen mache!

    Und nicht vergessen. Morgen seid IHR vielleicht die neuen Reichsbürger!

    1. Theologen brauchen Jahre, um sich von ihren totalitären Denkmustern zu lösen.

      Warum alle totalitären Organisationen zu meiden sind: Was der Gruppenzwang und was die Schere im Kopf im Zusammenhang mit hierarchischen oder totalitären Systemen aus Menschen macht, habe ich erlebt und bis 2000 mitgetragen. Die Zeit seit 1967 prägte mich für mein ganzen Leben. Erst 2007 verlor ist das Interesse daran, diesen „christlichen“ Lebensabschnitt aufzuarbeiten.

      1. Ja das wäre eine mögliche Erklärung. Fast jeder braucht seinen Führer!

        Es ist nur Schade, weil dadurch so viel Schaden angerichtet wird! Insbesondere in der heutigen Zeit ist es wichtig gemeinsam am Strang zu ziehen und nicht gegeneinander zu arbeiten. Sind wir doch sowieso schon hoffnungslos in der Unterzahl. Ich habe NULL Verständnis dafür, wenn der angebliche Widerstand Prioritäten bei imaginären Reichsbürgern und weißen Nazimäusen setzt und sich vom Hofnarren des mainstreams vor sich her treiben lässt. Die Not scheint noch nicht groß genug, um sich erwachsen zu verhalten. Kann natürlich auch sein, dass Angst und Panik den Verstand vernebeln, was aber niemals eine Entschuldigung für Hetze sein kann. Es ist doch hirnrissig gestern zu verkünden, die Nazikeule hätte sich abgenutzt und heute genau mit dieser um sich zu schlagen.

        Als ob diese frühpubertären Abgrenzungsversuche auch nur das Geringste bewirken könnten, außer den Miniwiderstand intern zu spalten. Eine Bombe die explodiert ist kann man nicht mehr entschärfen. Mutter Theresa könnte Galionsfigur der AFD sein und es würde nichts nützen. Wie kann man so unintelligent sein, um das nicht zu begreifen? Irgendein V-Mann, Depp oder Wichtigtuer wird immer einen Bolzen raus hauen (na und? grins!). So etwas kann man durch nichts auf der Welt verhindern, so braucht man es erst gar nicht zu versuchen. Man grenzt sich durch Taten ab und macht sich dadurch immun gegen ungerechtfertigte Angriffe. Spalterische Phrasen und Worthülsen bewirken genau das Gegenteil. Der Wähler will mutige Helden und keine Umfaller. Das Potential der AFD sind sie selber und nicht der Wähler. Das Ergebnis werden alle Abgrenzer spätestens bei der nächsten Wahl bewundern dürfen (Dummheit wird immer belohnt!). Bayern schon mal als Blaupause für 2021.

        PS
        Mir wäre es egal was aus der AFD wird. Nur habe ich begriffen, dass wir ohne die noch weiter am Arsch sind. Daher müssen die Gas geben oder sollen den Laden dicht machen. Eine weitere 15% Oppositionsdarstellerpartei brauche ich nicht.

        mfg

        1. Zitiert aus https://www.afd-forum.eu/impressum :
          Ich bevorzuge die Außenposition, weil ich die Systemfrage bereits gestellt und beantwortet habe. Die AfD ist ein zeitweiliges Vehikel, um Bewusstsein für die Unzulänglichkeiten von Parteien, Wahlen und Demokratie zu schaffen. Die gegenwärtigen Auswüchse nahmen 1918 durch den Putsch der SPD Gestalt an, als eine Republik ausgerufen wurde, obwohl ein Kaiser regierte, und 1919, als der bayerische Finanzminister Matthias Erzberger von der katholischen Zentrumspartei seine Vorstellungen von einer Einkommensteuer ins Spiel brachte. Es half auch nicht, ihn zu erschießen, denn die Staatsquote beträgt heute 50 bis 70 Prozent und mehr. Um es klarzustellen: Ich verurteile verbale und körperliche Gewalt und vor allem den Nationalsozialismus und den Antifaschismus, deren Protagonisten beides weidlich nutzten! – Zitatende

          Wer wirklich in die Tiefe gehen will und die Abgründe unserer Gesellschaft ausleuchten will, blicke rund 2.000 Jahre zurück: http://www.GeorgKausch.de

          2009 | Die unbequeme Nation: 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen von Georg Kausch
          Aus der Buchbeschreibung:
          Das Buch enthüllt unbekannte Zusammenhänge zwischen Religion/ Christentum, Landraub, Geld, Priestertum und Kapitalismus – Einflüsse, die entweder von allen Historikern verschwiegen, nicht beachtet oder nicht verstanden worden sind.

          Diesen Spuren wird im Buch nachgegangen, wobei der Verfasser geradezu sensationelle Ergebnisse aufzeigt. Priesterbünde üben ihre Herrschaft nicht nur über die Seelen, sondern auch das materielle Dasein der Menschen und die Volkswirtschaft durch ihre Geldmacht aus. Es stellt sich heraus, daß es Konjunktur und Rezession seit Jahrtausenden gibt und dem Menschengeschlecht schwer geschadet hat.

Kommentare sind geschlossen.