Mainz: Ordnungsamt-Mitarbeiter als Hurensöhne und Spastis beschimpft und getreten

Mainz: Mitarbeiter des Rechts- und Ordnungsamtes führten am Freitag zivil Jugendschutzkontrollen in der Innenstadt durch, berichtet die Polizei.

Gegen 16:50 Uhr fielen den beiden drei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren sowie deren 19-jährigen Begleiter auf, da sie Zigaretten dabei hatten.

Nach der Kontrolle folgte der 19-jährige den Mitarbeitern des Rechts- und Ordnungsamtes und beschimpfte sie als „Hurensöhne“ und „Spastis“. Als der 26-jährige die Personalien des 19-jährigen feststellen wollte, um eine Strafanzeige gegen ihn zu erstatten, versuchte der 19-jährige den Mitarbeiter zu schlagen, worauf dieser den 19-jährigen  zu Boden brachte. Der Aggressor wehrte sich mit Tritten gegen den Kopf des Mitarbeiters, der dabei leicht verletzt wurde. Als die zwischenzeitlich verständigte Polizei eintraf, hatte sie die Lage bereits wieder beruhigt.

Die Herkunft des 19-jährigen gibt die Polizei mit „aus Bad Schwalbach“ an. Ihn erwarte jetzt eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, heißt es weiter.

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.