Mann filmt nackt badendes Kind – Polizei kann keine strafrechtlich relevanten Tatbestände feststellen

Karlsruhe:  Ein 32-jähriger Mann ist am Dienstag gegen 19 Uhr beim Aktivspielplatz in der Günther-Klotz-Anlage aufgefallen, weil er offensichtlich ein 2-jähriges, in der Alb nackt badendes Mädchen, mit seinem Handy gefilmt hatte. Nachdem der Vater des Kindes den Mann zur Rede gestellt hatte, ergriff dieser die Flucht und wurde vom Vater zu Fuß verfolgt.

Im Verlauf der Verfolgungsjagd stürzten beide zu Boden und zogen sich leichte Verletzungen zu. Wieder zurück am Spielplatz angekommen, machte der Kindsvater andere Zeugen auf den Vorfall aufmerksam. Die Umstehenden unterstützten ihn dann beim Festhalten des 32-Jährigen. Den Beamten des Polizeireviers Marktplatz, die mittlerweile ebenfalls am Ort des Geschehens eingetroffen waren, erklärte der Tatverdächtige, er mache generell gerne FKK-Aufnahmen, allerdings nicht nur von Kindern, auch von Erwachsenen.

Die Beamten des Fachdezernats der Kriminalpolizei, die die Ermittlungen übernommen und die Aufnahmen inzwischen ausgewertet haben, konnten bislang keine strafrechtlich relevanten Tatbestände feststellen.

Ein Kommentar

  1. Bilderverbot, die Islamisierung lässt grüssen.
    Ich hoffe das Opfer erstattet eine Anzeige wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung gegen den Vater.

Kommentare sind geschlossen.