Mann rastet im Supermarkt aus, wird überwältigt und stirbt nach Kollaps

Gronau: Ein 32-jähriger Mann kollabierte heute Morgen in einem Supermarkt an der Königstraße und verstarb.

Nach bisherigen Ermittlungen verwüstete der 32-jährige Gronauer einige Regale und belästigte mehrere Kunden, die den Mann anschließend überwältigten und Polizisten hinzuriefen.

Kurz nachdem die Einsatzkräfte eintrafen, verlor er das Bewusstsein. Eine Ärztin war zufällig im Supermarkt und leistete zusammen mit den Beamten Erste Hilfe. Rettungskräfte versuchten weiter den Mann zu reanimieren, mussten kurze Zeit später jedoch den Tod feststellen.

Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt erläuterte: „Die Gründe für den plötzlichen Tod sind derzeit völlig unklar. Die Staatsanwaltschaft Münster hat die Obduktion des Leichnams beantragt.“

Eine Ermittlungskommission des Polizeipräsidiums Münster hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.