Mann sticht mit Messer auf Verwandten ein

Porta Westfalica-Vennebeck – Mit einem Messer hat am Freitagabend in Porta Westfalica-Vennebeck ein 42-jähriger Mann auf einen 27-jährigen Verwandten eingestochen. Während das Opfer nach einer notärztlichen Versorgung ins Klinikum gebracht wurde, nahm die Polizei den Angreifer fest. Nach einer ersten Einschätzung der Ermittler lösten möglicherweise Mietstreitigkeiten zunächst einen verbalen Streit unter den Männern aus, der letztlich eskalierte.

Die in verschiedenen Wohnungen in einem ehemaligen Bauernhaus an der Hebbelstraße lebenden Männer waren gegen 18 Uhr vor dem Haus aneinandergeraten. Im Laufe des Streitgespräches betrat der 42-Jährige das Haus, um kurze Zeit später mit einem Küchenmesser zurückzukehren. Damit soll der Mann dann seinen Verwandten attackiert haben. Der 27-Jährige erlitt Verletzungen am Hals. Offenbar bei Abwehrversuchen zog sich das Opfer zudem Schnittverletzungen an der Hand zu.

Gegen den 42-Jährigen wurde mittlerweile ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung eingeleitet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft kam der Beschuldigte wieder auf freien Fuß. Seine Unterkunft an der Hebbelstraße darf er vorläufig nicht betreten. Sein Opfer konnte mittlerweile das Klinikum wieder verlassen.