Mecklenburg-Vorpommern: Tätlicher Angriff auf Mitarbeiter im Wahlkreisbüro

Gestern Morgen ereignete sich ein erneuter Angriff auf das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Weber in Wolgast. Diesmal allerdings blieb es nicht bei Beschimpfungen und Sachbeschädigungen, sondern der persönliche Wahlkreismitarbeiter wurde angegriffen und mit körperlicher Gewalt angegangen. Dazu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Prof. Dr. Weber:

„Die AfD steigt in der Wählergunst weiter und dies führt zu zunehmender Gewalt gegen unsere Büros und nun auch zu tätlichen Angriffen auf uns und unsere Mitarbeiter.

Das ist es, was diese Linksfaschisten unter Demokratie verstehen. Aber wir können und wir werden uns wehren. Und die Bürger erkennen die Hilflosigkeit unser politischer Gegner. Weil sie in der Sache nichts entgegenzusetzen haben, reagieren sie jetzt mit Gewalt. Wir aber bleiben gewaltfrei und setzen uns weiter mit aller Kraft für unsere Heimat und für die Zukunft unserer Kinder ein.“

Ein Kommentar

  1. Die Linken und Grünen oder wer auch immer soclhe politisch motivierten Anschläge verübt, haben kein Gehirn – weil sie nicht selbst zu der Erkenntnis kommen, dass es der AfD politisch nur hilft!

Kommentare sind geschlossen.