Mehrfache Sachbeschädigung in Kirche – Unbekannte zünden Altarbibel an

Fulda/ BAD SALZSCHLIRF: Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es in der Kirche im Söderweg in letzter Zeit vermehrt zu Sachbeschädigungen während den Kirchenöffnungszeiten von 9 Uhr bis 15:30 Uhr.

Am Dienstag zündeten Unbekannte eine Seite der Altarbibel an und verteilten die Asche im dortigen Bereich. Bereits am Dienstag (23.10) wurden zwei Bücher beschädigt und mehrere Zeitschriften auf den Fußboden geworfen. Dabei wurden auch mehrere Kerzen angezündet und Wachs im Altarbereich verteilt. Im Juni zündeten Unbekannte ebenfalls die Altarkerzen an und beschmierten den Fußboden sowie die Türen der Kirche mit Wachs.

Bei den Vorfällen entstand jeweils geringer Sachschaden.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

3 KOMMENTARE

  1. • Bad Bramstedt: Nachdem ein mit Akzent sprechender augenscheinlicher Südosteuropäer bereits morgens versucht, eine Gassigängerin zu Boden zu zerren, lauert er ihr abends wiederum auf, zerrt sie zu Boden, schlägt sie und versucht, ihre Hose zu öffnen

    • Mannheim: Dicklicher Mann mit brauner Hautfarbe steht am frühen Abend masturbierend auf einem Schulgelände und blickt in ein Klassenzimmer

    • Freiburg: Gruppenvergewaltigung – Weiterer Syrer gefasst

    • Hannover: Messer-Attacke am Hauptbahnhof – Mann (48) lebensgefährlich verletzt. Täter, rumänischer Staatsangehöriger

    • Köln: „Drei Männer“ überfallen junge Kölnerin und laufen lachend weg

    • Berlin-Gesundbrunnen: Ein 22-Jähriger bittet am U-Bahnhof Osloer Straße „drei junge Männer“ um Hilfe. Doch statt Hilfe zu bekommen, halten sie ihn fest, stechen ihn von hinten nieder und rauben ihn aus. Das Opfer erlitt eine lebensbedrohliche Verletzung eines Lungenflügels und wurde notoperiert.

    • Ravensburg: Milde Haftstrafen für versuchten „Ehrenmord“!

    • Essen: Kpaduwa L. sitzt mit einem T-Shirt bekleidet in Gerichtssaal. Darauf zu sehen der Aufdruck „Super Hero“. Er ist wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt.

    • Krefeld: Zwei Zuwanderer (17,18) überfallen sieben Kinder, drohen mit einem Messer und rauben ihnen die Handys, das jüngste Raubopfer war 11 Jahre alt – der 18-jährige Täter lebt seit 2016 mit seiner Familie in Deutschland

    • Schwerin: 6½ Jahre Haft für Terror-Planung: Syrer Yamen A. (20) wollte mit einer Autobombe einen Anschlag vom Ausmaß früherer Attentate in London oder Paris verüben, um möglichst viele „Ungläubige“ zu töten
    ..
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

Comments are closed.