8 KOMMENTARE

  1. Es gibt nicht viel Peinlicheres auf der Welt als die Presserülpser dieses Ölauges. Hier wird überdeutlich warum das ganze Fussball heisst. Der Kopf kommt einfach zu kurz dabei. Einstein meinte einmal:
    Da fasse ich mir an den Arsch. Der Kopf ist mir zu schade dafür.

  2. EHEMALIGEN MINISTERPRÄSIDENTEN von NRW,

    EHEMALIGEN STELLVERTRETENDEN PARTEIVORSITZENDEN
    SPD
    EHEMALIGEN SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS

    HEINZ KÜHN

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

  3. Protektion durch Löw!

    Grindel als DFB-Präsident hätte Özil und Gündogan vor der WM rauswerfen müssen (ev. wollen), aber hatte nicht die Eier dazu!!

    +
    Die „Bild“ stellte diese Frage einigen Prominenten, unter ihnen Sophia Thomalla und ihre Mutter Simone Thomalla. Sophia scheint bei dem Thema eine eindeutige Position zu vertreten. Sie sagte dem Blatt:
    „Ich sag nur so viel zum Thema: Im türkischen Mann-schaftskader sind bestimmt noch zwei Plätze frei…“
    http://www.pi-news.net/2018/05/mesut-oezil-trikottausch-mit-seinem-fuehrer-erdogan/

    +

    NATIONALSPIELER ZEIGEN WIE SIE WIRKLICH DENKEN
    = Integrations-Lügen von DFB + BRD-Machtkaste widerlegt!

    +

    https://twitter.com/ThomallaSophia/status/1021125656703270912
    Sophia Thomalla
    ‏Verifizierter Account @ThomallaSophia
    Die Rassimus-Karte zu ziehen, wenn man Fotos mit einem Diktator macht, dessen Werte weder für die Deutschen noch für das Heimatland der Eltern steht, der ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockenblöde. #Özil
    13:11 – 22. Juli 2018

  4. Es gibt nicht viel Peinlicheres auf der Welt als die Presserülpser dieses Ölauges. Hier wird überdeutlich warum das ganze Fussball heisst. Der Kopf kommt einfach zu kurz dabei. Einstein meinte einmal:
    Da fasse ich mir an den Arsch. Der Kopf ist mir zu schade dafür.

  5. EHEMALIGEN MINISTERPRÄSIDENTEN von NRW,

    EHEMALIGEN STELLVERTRETENDEN PARTEIVORSITZENDEN
    SPD
    EHEMALIGEN SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS

    HEINZ KÜHN

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

  6. Protektion durch Löw!

    Grindel als DFB-Präsident hätte Özil und Gündogan vor der WM rauswerfen müssen (ev. wollen), aber hatte nicht die Eier dazu!!

    +
    Die „Bild“ stellte diese Frage einigen Prominenten, unter ihnen Sophia Thomalla und ihre Mutter Simone Thomalla. Sophia scheint bei dem Thema eine eindeutige Position zu vertreten. Sie sagte dem Blatt:
    „Ich sag nur so viel zum Thema: Im türkischen Mann-schaftskader sind bestimmt noch zwei Plätze frei…“
    http://www.pi-news.net/2018/05/mesut-oezil-trikottausch-mit-seinem-fuehrer-erdogan/

    +

    NATIONALSPIELER ZEIGEN WIE SIE WIRKLICH DENKEN
    = Integrations-Lügen von DFB + BRD-Machtkaste widerlegt!

    +

    https://twitter.com/ThomallaSophia/status/1021125656703270912
    Sophia Thomalla
    ‏Verifizierter Account @ThomallaSophia
    Die Rassimus-Karte zu ziehen, wenn man Fotos mit einem Diktator macht, dessen Werte weder für die Deutschen noch für das Heimatland der Eltern steht, der ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockenblöde. #Özil
    13:11 – 22. Juli 2018

  7. DOKU

    https://www.fuldainfo.de/oezdemir-legt-dfb-chef-grindel-ruecktritt-nahe/#comment-11171
    info68 sagt: 24. Juli 2018 um 12:16 Uhr

    Herr Grindel, der sich gewiß ungeschickt verhalten hat, wird jetzt angegriffen auffälligst von den gewissen Personen (ganz übel der ehemalige und vom DFB entlassene Pressesprecher Harald Stenger, einst aus dem Linkschristen- und FR-Milieu kommend) und Kreisen (Rotgrünrot, Türkenlobby usw.), weil man ihn auf billige Art loswerden möchte, denn er kommt erstens aus der CDU nach alter Art und hat sich dementsprechend (wie viele Politiker aus CDU-CSU, SPD, FDP bis in die 90er) zur Multikultur (zu Recht!!) einst (2004 im Bundestag) kritisch geäußert.

    Und er hat Özil und Gündogan anfangs richtig kritisiert, daß ihr Posen, ihre Poussierei mit dem Despoten Erdogan nicht mit den freiheitlich-demokratischen Werten von BRD und demnach auch DFB vereinbar war!! Aber er ist wohl im Verband zu schwach (und war es gegen Löw, der schamlos Özil seit Jahren, auffällig auch noch beide in der gleichen türkischen Beraterfirma, protegierte trotz -siehe Uli Hoeneß‘ treffenden Kommentar- auffällig schwacher Leistungen, schon in der WM 2014!), sonst hätte er die -gebotene!!- Entlassung von Özil-Gündogan aus dem WM-Aufgebot durchsetzen müssen, statt nun nach der vergeigten WM gegen Özil (immerhin zur Sache legitim und korrekt) nachzukarten. Man stelle sich vor, Özil hätte sich (was hat er eigentlich dann zu Steinmaier gesagt??) so (Erdogan-positiv) geäußert wie jetzt, da wäre er doch unhaltbar gewesen!

    Und man sollte sich nicht auf deutscher Seite einschüchtern lassen, wenn gewisse Personen und Kreise, um vom eigenen Fehlverhalten abzulenken und gebotene Selbstkritik zu vermeiden, die Rassismus-Keule schwingen!! Daß die hier eingerissene Multikultur ihre negativen, konfliktuösen Seiten hat, das haben andere Prominente (Rudolf Augstein: „Multikultur funktioniert nicht!“) aus Politik, Medien und Gesellschaft in gleicher Weise wie Grindel geäußert, er sollte da mutig fest bleiben und nicht einknicken! Und sollten wir nicht übersehen, daß ein (zu unteerstützender!!) gewisser relevanter Teil (um 1/3) der türkischen Bevölkerung hier und in der Türkei, wo Erdogan immer nur knapp über 50% kam, Erdogan-Gegner sind, modern-demokratisch eingestellt sind wie aktuell der Boxer Ünsul Erik (siehe Focus).

  8. DOKU

    https://www.fuldainfo.de/oezdemir-legt-dfb-chef-grindel-ruecktritt-nahe/#comment-11171
    info68 sagt: 24. Juli 2018 um 12:16 Uhr

    Herr Grindel, der sich gewiß ungeschickt verhalten hat, wird jetzt angegriffen auffälligst von den gewissen Personen (ganz übel der ehemalige und vom DFB entlassene Pressesprecher Harald Stenger, einst aus dem Linkschristen- und FR-Milieu kommend) und Kreisen (Rotgrünrot, Türkenlobby usw.), weil man ihn auf billige Art loswerden möchte, denn er kommt erstens aus der CDU nach alter Art und hat sich dementsprechend (wie viele Politiker aus CDU-CSU, SPD, FDP bis in die 90er) zur Multikultur (zu Recht!!) einst (2004 im Bundestag) kritisch geäußert.

    Und er hat Özil und Gündogan anfangs richtig kritisiert, daß ihr Posen, ihre Poussierei mit dem Despoten Erdogan nicht mit den freiheitlich-demokratischen Werten von BRD und demnach auch DFB vereinbar war!! Aber er ist wohl im Verband zu schwach (und war es gegen Löw, der schamlos Özil seit Jahren, auffällig auch noch beide in der gleichen türkischen Beraterfirma, protegierte trotz -siehe Uli Hoeneß‘ treffenden Kommentar- auffällig schwacher Leistungen, schon in der WM 2014!), sonst hätte er die -gebotene!!- Entlassung von Özil-Gündogan aus dem WM-Aufgebot durchsetzen müssen, statt nun nach der vergeigten WM gegen Özil (immerhin zur Sache legitim und korrekt) nachzukarten. Man stelle sich vor, Özil hätte sich (was hat er eigentlich dann zu Steinmaier gesagt??) so (Erdogan-positiv) geäußert wie jetzt, da wäre er doch unhaltbar gewesen!

    Und man sollte sich nicht auf deutscher Seite einschüchtern lassen, wenn gewisse Personen und Kreise, um vom eigenen Fehlverhalten abzulenken und gebotene Selbstkritik zu vermeiden, die Rassismus-Keule schwingen!! Daß die hier eingerissene Multikultur ihre negativen, konfliktuösen Seiten hat, das haben andere Prominente (Rudolf Augstein: „Multikultur funktioniert nicht!“) aus Politik, Medien und Gesellschaft in gleicher Weise wie Grindel geäußert, er sollte da mutig fest bleiben und nicht einknicken! Und sollten wir nicht übersehen, daß ein (zu unteerstützender!!) gewisser relevanter Teil (um 1/3) der türkischen Bevölkerung hier und in der Türkei, wo Erdogan immer nur knapp über 50% kam, Erdogan-Gegner sind, modern-demokratisch eingestellt sind wie aktuell der Boxer Ünsul Erik (siehe Focus).

Comments are closed.