Mord an zweijähriger Tochter – flüchtiger Pakistaner in Spanien festgenommen

Hamburg: Nach dem brutalen Messermord an seiner zweijährigen Tochter vom 23.10.2017 in Hamburg-Neugraben wurde der flüchtige Kindsvater, ein 33-jähriger Pakistani, heute gegen 12:15 Uhr in Spanien verhaftet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen führte die Flucht des 33-Jährigen über Frankreich nach Spanien.

Durch intensive Ermittlungen des Landeskriminalamts für Personen-/Zielfahndung (LKA 23) in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Hamburg und in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt, den französischen und spanischen Behörden, konnte der Beschuldigte in der spanischen Region San Sebastian lokalisiert und dort heute Mittag durch spanische Zielfahnder verhaftet werden

Kommentare sind geschlossen.