Mühlhausen: Mann droht Passanten mit Kettensäge und wird eingewiesen

Mehrere Personen fühlten sich am Freitag gegen 19 Uhr bedroht, als ein 33-jähiger Mann in der Schwanenteichallee in Mühlhausen mit einer laufenden Kettensäge auf sie zu kam.
Neben dieser martialischen Geste drohte er auch verbal. Schließlich kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei kam nicht die Kettensäge, sondern eine Bierflasche zum Einsatz, die der offensichtlich verwirrte Mann einem Geschädigten auf den Kopf schlug. Im Anschluss fällte der stark alkoholisierte Mann eine Linde. Er konnte von den Polizeibeamten der PI Unstrut-Hainich vorläufig festgenommen werden. Mit der Einweisung des Beschuldigten in das Ökumenischen Hainich Klinikum endete der Einsatz.