Mutige Kundin will Ladendiebin aufhalten und wird von Mutter und Kind gebissen

Lübeck  – Bereits am Sonntag (16. Juli 2017) kam es in einem Eutiner Drogeriemarkt zu einem Ladendiebstahl. Eine couragierte Kundin versuchte noch die Flucht der tatverdächtigen Frau zu verhindern. Dabei wurde sie sowohl von der Flüchtigen als auch von deren Kind mehrfach gebissen. Die Eutiner Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 13.30 Uhr (16. Juli 2017) kaufte ein Pärchen mit Kind in einem Eutiner Drogeriemarkt in der Industriestraße ein. Nachdem die Frau vermeintlich alle Waren an der Kasse bezahlte, löste die Warensicherungsanlage beim Verlassen des Geschäftes Alarm aus. Offensichtlich hatte die Frau Waren entwendet. Auf Zuruf der Kassiererin kehrte das Trio zunächst in das Geschäft zurück. Dabei wurde der Alarm erneut ausgelöst. Mann, Frau und Kind liefen daraufhin aus dem Drogeriemarkt und flüchtete auf den Parkplatz vor dem Geschäft. Eine 66-jährige Kundin eilte hinterher und versuchte die flüchtige Frau aufzuhalten.

Dabei wehrte sich die Tatverdächtige vehement. Sie und ihr Kind bissen die Kundin mehrfach, sodass diese sich stark blutende Verletzungen zuzog. Frau und Kind konnte sich auf diese Weise aus dem Griff der couragierten Ostholsteinerin befreien und vom Tatort entfernen.

Die Eutiner Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.

Vor dem Hintergrund der fortlaufenden Ermittlungen gibt es nun eine Beschreibung der tatverdächtigen Personen.

  • Gesucht wird eine korpulente, circa 165cm-170cm große Frau im scheinbaren Alter von 25-30 Jahren.
  • Ihr Erscheinungsbild wird als südländisch beschrieben,
  • sie hatte einen dunklen Hautteint und dunkle Haare.
  • Zur Tatzeit trug sie einen blauen Kapuzenparka
  • Die Frau war in Begleitung eines etwa 10 Jahre alten Mädchens.
  • Bekannt ist, dass das Mädchen ebenfalls ein Oberteil mit Kapuze trug.
  • Der dazugehörige schlanke Mann soll 40-45 Jahre alt und circa 170cm groß sein
  • Sein Erscheinungsbild wird ebenfalls als südländisch beschrieben, bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer Jeanshose.

Zudem erhofft sich die Polizei Hinweise durch einen hinzugeeilten, namentlich nicht bekannten Zeugen. Dieser war der couragierten Kundin zu Hilfe gekommen.

Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Eutiner Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 04521/ 8010 entgegen.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.