Neu: Hotels verlangen Auskunft über politische Gesinnung

Im Rahmen der Datenschutzgrundverodnung gibt es neue Bestimmungen für Hotels. Hier wird u.a. auf den Meldescheinen auch Auskunft über die politische Gesinnung des Gastes verlangt.

Die Umsetzung der Datenschutzgrundverodnung schafft auch in der Hotelerie Probleme. So seien vielfach noch die mittlerweile ungültig gewordenen Anmeldescheine, die jeder Hotelgast am Tresen stehend auszufüllen hat, im Umlauf.

Um den demokratischen und harmonischen Aufenthalt aller Hotelgäste sicherzustellen wird auf das Formular H-4559/B verwiesen. Die neu eingeführten Felder zur politischen Gesinnung, mittlerweile maasgeblich für die Erlangung einer Übernachtigungsberechtigung, sind eigens in roter Schrift ausgewiesen.

Neuer Meldeschein für Beherbergungsunternehmen – Adresse, Geburtsdsdatum, Partei:

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

10 Kommentare

  1. Die etwas preisintensiveren Hotels wollen zusätzlich noch wissen, ob Prostituierte des Hauttyps 9/B oder dunkler als angenehm empfunden werden.

  2. Die etwas preisintensiveren Hotels wollen zusätzlich noch wissen, ob Prostituierte des Hauttyps 9/B oder dunkler als angenehm empfunden werden.

Kommentare sind geschlossen.