Oberbaumbrücke

Ohne dass je eine Straßenbahn darüber gefahren ist, werden die vor 25 Jahren auf der Oberbaumbrücke verlegten Gleise wieder ausgebaut. Das bestätigte am Freitag ein Sprecher der Senatsverkehrsverwaltung der Berliner Morgenpost (Sonnabendausgabe).

Grund sind Schäden an der wichtigen Spreebrücke, die Friedrichshain und Kreuzberg verbindet. Der Ausbau von 650 Meter Schienen und die notwendige neue Fahrbahnabdichtung kosten voraussichtlich 830.000 Euro. Für geplante Tramverlängerungen in den Westteil der Stadt hatte der Senat Mitte der 90er-Jahre Schienen auf der Oberbaumbrücke und auch auf der Leipziger Straße verlegen lassen. Keines dieser Vorhaben wurde bislang realisiert.