Oberhausen: Türkengang soll zwei Jugendliche brutal überfallen haben

Nach ersten Ermittlungen stellt sich ein Raub vom Samstag, 10.11.2018 gegen 01:00 Uhr an der Mülheimer Straße als besonders feige und heimtückisch heraus, berichtet die Polizei. Daas Kommissariat 12 sucht dringend Zeugen unter 0208 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de.

Zwei Jugendliche (beide 17 Jahre alt) und ein Heranwachsender (18 Jahre alt) aus Krefeld sind am Samstag brutal zusammengeschlagen und beraubt worden. Die beiden 17jährigen gingen in Richtung Hauptbahnhof. Der 18jährige kam hinzu. Sechs bis acht unbekannte südländisch aussehende männliche Personen schlugen und traten im Bereich eines Grünstreifens an der Trasse, zwischen Mülheimer Straße und der Tannenbergstraße auf die drei ein. Mit einem Rettungswagen wurden die Überfallenen in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Dabei entwendeten sie unter anderem Wertgegenstände, eine Jacke, ein Handy und ein Portemonnaie. Die Täter sollen den dreien bereits im Zug von Düsseldorf nach Oberhausen aufgefallen sein.

Nach ersten Aussagen handelt es sich bei den Tätern vermutlich um türkischstämmige Personen. Ein Täter trug eine auffällige blaue Kappe von Nike, einen schwarzen Pullover von Nike, eine Louis Vuitton Tasche, blaue Jeans, schwarze Adidas Ultra Boost Schuhe. Ein Zweite hat längere schwarze Haare, ist circa 185 cm groß, bekleidet mit einer Wellensteyn Jacke, schwarz. Ein Dritter ist circa 175 cm groß, ebenfalls mit einer Wellensteyn Jacke bekleidet. Der Vierte trug ein T-Shirt von Disquit, grau, eine schwarze Jacke, Gürtel von Luis Vuitton, Schuhe von Yeezy 350, weiß.

2 KOMMENTARE

  1. • Bremen: „Schöne Frau“, sagte ein Mann, als ihm abends ein Paar und dessen Begleiter entgegenkamen. Ein Todesurteil: Wenig später lag der Kompliment-Macher in einer Blutlache, sein 20-jähriger Kollege, der ihn retten wollte, wurde von Muslim A. direkt erstochen. Blutbad aus Eifersucht!
    • Dortmund: Afrikanisch aussehender Mann springt vor einer jungen Passantin aus einem Gebüsch, zerrt sie ins selbige und vergeht sich an der 24-Jährigen
    • Frankfurt: Öffentlichkeitsfahndung; Polizei sucht Messerstecher aus Moschee – Versuchtes Tötungsdelikt
    • Horb: Nach Mord an Immobilien-Investor (57) in Horb – Zweiter Tatverdächtiger, ein 32-jähriger Palästinenser, festgenommen
    • St. Ingbert: Saarland. Ein etwa 30-jähriger „Mann mit dunklem Teint“ traf auf einem Waldweg auf ein Kind und drohte es zu schlagen, falls es nach Hilfe rufen würde. Als das Kind dennoch nach Hilfe rief, kam es zur Körperverletzung.
    • Winterberg: NRW. Ein Fußgänger trat gegen die Beifahrertür ihres Wagens. Als die beiden Schmallenberger daraufhin aus dem Auto stiegen, wurden sie von einer Gruppe von fünf „Südländern“ mit Steinen und Metallgegenständen attackiert.
    • Bremen: Dunkelhäutiger Räuber bedroht abends einen Kiosk-Besitzer mit einer Schusswaffe und fordert die Einnahmen
    • Gelsenkirchen: Fotofahndung nach einem Straßenräuber, der im August einen Passanten hinterrücks niederschlug und dem Mann das Handy und die Geldbörse aus der Hand riss
    • Oberhausen: Besonders brutaler und heimtückischer Überfall – Gruppe von 6 bis 8 Südländern (vermutlich Türken) fallen über drei Jugendlich her, schlagen und treten auf sie ein und rauben sie aus
    • Bad Kötzting: Irakischer Asylbewerber randaliert in der Unterkunft und will Einrichtungsgegenstände anzünden – greift die alarmierten Beamten an
    • Witzenhausen: Im nächtlichen Streit greift ein Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft zum Messer und sticht seinen Kontrahenten ins Krankenhaus
    • Weimar: Schwarzhäutiger Mann bedenkt eine Passantin mit einer Kopfnuss, die die Frau verletzt ins Krankenhaus bringt
    • Berlin: Mehr als 100 Polizisten haben nach einem Überfall in Berlin fünf Verdächtige gefasst. Sie sollen sich an dem Opfer gerächt haben, weil es Streit auf einer Hochzeit gab. Eine Frau, die getötet wurde, gehörte wohl zu den Angreifern.
    • Velbert: Mit Akzent sprechender Straßenräuber will einer betagten Dame die Handtasche entreißen, hält ihr auf ihre Hilferufe hin den Mund zu und attackiert die 81-jährige Dame handgreiflich, die bei der „Rangelei“ zu Boden stürzt und verletzt wird
    • Wolfsburg: Zwei mit osteuropäischem Akzent sprechende Räuber bedrohen einen Mitarbeiter in der Tankstelle mit einer Waffe und rauben Bargeld, sperren den jungen Mann in ein Nebenzimmer ein und lassen noch diverse Tabakwaren mitgehen
    • Gotha: Afghane geht nachts auf einen Wachmann los – vor der alarmierten Polizei springt plötzlich ein Somalier aus dem Zimmer und sticht mit einem #Messer nach den Beamten. Kaum in Haft, versucht er sich zu strangulieren und landet in der Psychiatrie
    • Karlsruhe/Bochum: Der Generalbundesanwalt hat erneut eine junge Deutsche wegen Mitgliedschaft in der Terrororganisation Islamischer Staat in Untersuchungshaft nehmen lassen.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n

Comments are closed.