Opfer-Renten: Breitscheidplatz-Angehörige enttäuscht

Gedenken für die Opfer vom Breitscheidplatz / Foto: <a href='https://de.123rf.com/profile_hanohiki'>hanohiki / 123RF Standard-Bild</a>
Gedenken für die Opfer vom Breitscheidplatz / Foto: hanohiki / 123RF Standard-Bild

rbb-exklusiv: Angehörige der Opfer des Terror-Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz haben erste Bescheide über monatliche Rentenzahlungen bekommen. Die Enttäuschung bei den Hinterbliebenen sei groß, erklärte die Sprecherin der Gruppe, Astrid Passin, gegenüber dem rbb: “Viele empfinden das, was die Bundesregierung uns nun anbietet, als lächerlich und peinlich”.

Passin, die seit der Ermordung ihres Vaters an einer “psychoreaktiven Störung” leidet, wurde eine monatliche Rente in Höhe von 140 Euro bewilligt. In anderen Fällen hat das Berliner LaGeSo trotz diagnostizierter psychoreaktiver Störung den Rentenantrag sogar abgelehnt, weil der nötige Grad der Schädigung nicht erreicht sei.

Anders als in anderen Ländern haben Angehörige von Terroropfern in Deutschland nicht automatisch einen Rentenanspruch. Stattdessen müssen sie erst einmal eine psychische Schädigung nachweisen. Dabei stellt ein psychiatrischer Gutachter den “Grad der Schädigung” fest. Hinterbliebene kritisieren diese Praxis, weil sie entwürdigend und tagesformabhängig sei, so Passin: “Ich weiß nicht, wie man das katalogisieren kann. Wenn ich bei der Untersuchung zusammenklappe und einen psychisch angeschlagenen Eindruck hinterlasse, bekomme ich etwas. Wenn ich am Tag der Untersuchung aber gefestigt und tough auftrete, gehe ich leer aus? Das kann doch nicht sein.”

Die Angehörigen hatten nach dem Anschlag zwar eine “Schockpauschale” aus einem Härtefallfonds bekommen. Auch wurden von den Krankenkassen die Therapiekosten ersetzt. Für Sach- und Vermögensschäden gibt es bisher aber keine ausreichende Regelung, obwohl nach dem Terrorakt alle im Bundestag vertretenen Parteien eine Reform des Opferentschädigungsgesetzes versprochen hatten.

12 Kommentare

  1. »Opfer-Renten: Breitscheidplatz-Angehörige enttäuscht«
    »Dabei stellt ein psychiatrischer Gutachter den “Grad der Schädigung” fest.«

    Dabei stellt sich immer wieder — zumindest unterschwellig — der Verdacht ein, daß die »Psy’s« die von ihnen verordneten Therapien viel notwendiger hätten als die Therapierten.

  2. Wir wurden Opfer einer Straftat, der Täter für 4 Jahre eingesperrt. Meine Tochter mußte jedes Jahr zum Psychiater um 100,00 € monatlich zu erhalten. Ich habe am Haus die Fenster vergittern lassen, das war meine Antwort. Es ist entwürdigend wie man im diesem Land als Opfer behandelt wird. Man wird auch noch so hingestellt, als obman zu einem gewissen Teil selbst schuld wäre.

  3. Im Lande der organisierten Verantwortungslosigkeit (Beamten – und Behördenparadies) ist niemand für urgentretwas verantwortlich. Nie hat jemand am Vollversagen des kaputten Sytems Schuld. Zur falschen Zeit am falschen Ort ist der Tenor. Um nicht höhnisch zu sagen: selber Schuld. Hättest ja längst ausgewandert sein können. Bestes Beipiel der seibernde Seiber in der BPK
    Dumm, unwissend und dreist wie Hundekacke am Schuh.

  4. »Opfer-Renten: Breitscheidplatz-Angehörige enttäuscht«
    »Dabei stellt ein psychiatrischer Gutachter den „Grad der Schädigung“ fest.«

    Dabei stellt sich immer wieder — zumindest unterschwellig — der Verdacht ein, daß die »Psy’s« die von ihnen verordneten Therapien viel notwendiger hätten als die Therapierten.

  5. Wir wurden Opfer einer Straftat, der Täter für 4 Jahre eingesperrt. Meine Tochter mußte jedes Jahr zum Psychiater um 100,00 € monatlich zu erhalten. Ich habe am Haus die Fenster vergittern lassen, das war meine Antwort. Es ist entwürdigend wie man im diesem Land als Opfer behandelt wird. Man wird auch noch so hingestellt, als obman zu einem gewissen Teil selbst schuld wäre.

  6. Im Lande der organisierten Verantwortungslosigkeit (Beamten – und Behördenparadies) ist niemand für urgentretwas verantwortlich. Nie hat jemand am Vollversagen des kaputten Sytems Schuld. Zur falschen Zeit am falschen Ort ist der Tenor. Um nicht höhnisch zu sagen: selber Schuld. Hättest ja längst ausgewandert sein können. Bestes Beipiel der seibernde Seiber in der BPK
    Dumm, unwissend und dreist wie Hundekacke am Schuh.

  7. Hier regieren Verbrecher und Politluden, die Terrroristen, Schläger, Diebe, Vergewaltiger, Mörder und kriminelles Plünder-Gesocks importieren, hofieren, fettfüttern und vorsätzlich auf die eigene Bevölkerung loslassen. Dahin fließen reichlich die Steuergelder, der kriminelle Abschaum alimentiert den kriminellen Abschaum, während die Geschädigten und Opfer dieses im Geiste vereinten Mördergeschwaders verhöhnt und, wenn überhaupt, mit Kleingeld billigst abgespeist werden. Es macht einfach nur noch fassungslos, daß sich ein ganzes Volk dem Willen eines derart volksfeindlichen Verbrechersyndikats beugt und sich auf eigene Kosten widerstandslos von dreckigen Rechtsbrechern zur Schlachtbank führen lässt. Doch wer nicht aufbegehrt, finanziert und erduldet brav und untertänig sein Schicksal als kleines Rädchen in einem versifften, verlotterten und volksschädlichen System des Unrechts, er dient einem versagenden Staat mit all seinen destruktiven Kräften, abkassierenden Nutznießern, Parasiten und Polit-Galgenvögeln ebenso, wie diese dem schwerstkriminellen Abschaum dienen und dienlich sind.
    Wenn ein (entwaffnetes) Volk nicht einmal mehr durch Wahlen in der Lage oder gewillt ist ein solches Untergangs-Szenario zu bekämpfen und abzuwenden, werden die vielleicht einst im guten Glauben gewählten Betrüger, Umvolker-Banditen und Volksfeinde vollstrecken.

  8. Hier regieren Verbrecher und Politluden, die Terrroristen, Schläger, Diebe, Vergewaltiger, Mörder und kriminelles Plünder-Gesocks importieren, hofieren, fettfüttern und vorsätzlich auf die eigene Bevölkerung loslassen. Dahin fließen reichlich die Steuergelder, der kriminelle Abschaum alimentiert den kriminellen Abschaum, während die Geschädigten und Opfer dieses im Geiste vereinten Mördergeschwaders verhöhnt und, wenn überhaupt, mit Kleingeld billigst abgespeist werden. Es macht einfach nur noch fassungslos, daß sich ein ganzes Volk dem Willen eines derart volksfeindlichen Verbrechersyndikats beugt und sich auf eigene Kosten widerstandslos von dreckigen Rechtsbrechern zur Schlachtbank führen lässt. Doch wer nicht aufbegehrt, finanziert und erduldet brav und untertänig sein Schicksal als kleines Rädchen in einem versifften, verlotterten und volksschädlichen System des Unrechts, er dient einem versagenden Staat mit all seinen destruktiven Kräften, abkassierenden Nutznießern, Parasiten und Polit-Galgenvögeln ebenso, wie diese dem schwerstkriminellen Abschaum dienen und dienlich sind.
    Wenn ein (entwaffnetes) Volk nicht einmal mehr durch Wahlen in der Lage oder gewillt ist ein solches Untergangs-Szenario zu bekämpfen und abzuwenden, werden die vielleicht einst im guten Glauben gewählten Betrüger, Umvolker-Banditen und Volksfeinde vollstrecken.

Kommentare sind geschlossen.