Pforzheim: Beamter durch Fußtritte verletzt

Völlig ausgerastet ist am frühen Samstag kurz nach ein aus der Türkei stammender 50-jähriger Mann in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Pforzheim Nord.

Der mit gut 1,1 Promille alkoholisierte 50-Jährige war bereits zuvor gegen 3.20 Uhr in der Nordstadt wegen familiären Problemen höchst aggressiv und uneinsichtig. Schließlich hämmerte er nach der Gewahrsamnahme mit seinem Kopf gegen die Zellentür. Der Mann war nicht zu beruhigen und musste in letzter Konsequenz an Beinen und Händen gefesselt werden. Zudem setzten ihm die Beamten zu seinem eigenen Schutz einen Helm auf.

Ein Polizeibeamter trug durch Fußtritte des Aggressors leichte Verletzungen davon. Er selbst wurde wegen einer blutenden Nase einem Arzt vorgestellt und kam nach seiner Beruhigung beziehungsweise Ausnüchterung wieder auf freien Fuß.