Pforzheim: Eigene Tochter vergewaltigt – einschlägig vorbestrafter Angolaner in U-Haft

Pforzheim: Wegen des dringenden Tatverdachts, seine 19-jährige Tochter mehrfach vergewaltigt zu haben, kam nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft  am Donnerstag ein 52 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft.

Die junge Frau hat am Mittwoch  Anzeige gegen ihren aus Angola stammenden Vater erstattet, nachdem sie zuletzt am vergangenen Dienstagabend von ihm vergewaltigt worden sei. Bereits gut zwei Wochen zuvor habe sich der 52-Jährige, der bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen eine mehrjährige Haftstraße verbüßte, an seiner Tochter vergangen. Die 19-Jährige wohnte ihren Angaben zufolge aus beruflichen Gründen vorübergehend bei ihm in seiner Pforzheimer Wohnung.

Die Staatsanwaltschaft und das Kriminalkommissariat Pforzheim haben umgehend Maßnahmen zur Spurensicherung eingeleitet, die Wohnung des Beschuldigten durchsucht und den Mann noch am Mittwoch festgenommen. Derzeit dauern weitere Ermittlungen und Spurenauswertungen noch an.

6 Kommentare

  1. Sowas bezeichnen Linke als Menschen.
    Für mich sind das Tiere mit den allerniedrigsten Instinkten. Geistig und moralisch tot und verfault.

  2. Was, verdammt noch einmal, macht eine solche Drecksau überhaupt noch in Deutschland? Wann gibt’s für diese Kinderschänder, unabhänging von ihrer Herkunft, endlich ein Kastrations-Gesetz?

  3. Sowas bezeichnen Linke als Menschen.
    Für mich sind das Tiere mit den allerniedrigsten Instinkten. Geistig und moralisch tot und verfault.

  4. Was, verdammt noch einmal, macht eine solche Drecksau überhaupt noch in Deutschland? Wann gibt’s für diese Kinderschänder, unabhänging von ihrer Herkunft, endlich ein Kastrations-Gesetz?

  5. Mich wundert, daß sie in eingeknastet haben. Wahrscheinlich hätte er, um frei zu bleiben, eine Weiße vergewaltigen müssen. Und nein, ich bin nicht für kastrieren, denn das setzt voraus, daß es fachgerecht gemacht wird. Ich bin dafür ihm das Teil langsam mit einem stumpfen Messer abzusäbeln. Der Typ ist es nicht wert, weiterzuleben. Er hat den Tod verdient.

  6. Mich wundert, daß sie in eingeknastet haben. Wahrscheinlich hätte er, um frei zu bleiben, eine Weiße vergewaltigen müssen. Und nein, ich bin nicht für kastrieren, denn das setzt voraus, daß es fachgerecht gemacht wird. Ich bin dafür ihm das Teil langsam mit einem stumpfen Messer abzusäbeln. Der Typ ist es nicht wert, weiterzuleben. Er hat den Tod verdient.

Kommentare sind geschlossen.