Pforzheim: Mehrere Iraker nach Massenschlägerei festgenommen

Nach einer Schlägerei in der Nacht zum Montag in der Pforzheimer Rudolfstraße unter mindestens zehn Beteiligten konnten hinzugeeilte Polizeistreifen fünf Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Dabei handelt es sich um Iraker im Alter von 22 bis 41 Jahren.

Mehrere Anzeigeerstatter hatten eine Auseinandersetzung unter mehreren Personen gemeldet. Eine davon soll auf der Straße am Boden gelegen haben und sei unterdessen von anderen getreten worden. Umgehend eilten sieben Streifenwagenbesatzungen der Polizeireviere Pforzheim-Nord und -Süd mit Unterstützung eines Polizeihundeführers vor Ort. Bereits beim Eintreffen der ersten Streifen löste sich die Schlägerei auf und die Beteiligten entfernten sich in unterschiedliche Richtungen. Schließlich gelang es den Beamten bei der anschließenden Fahndung, fünf mutmaßliche Tatbeteiligte im Alter von 22, 25, 27, 28 und 41 Jahre festzunehmen. Der 22- sowie der 27-Jährige kamen unter Einsatz der Rettungsdienste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Es soll bei den Übergriffen auch ein Schlagring zum Einsatz gekommen sein. Das Polizeirevier Pforzheim-Nord führt nunmehr die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Über die Hintergründe der Auseinandersetzung liegen noch keine Erkenntnisse vor.