Pforzheim – Mutter setzt Pfefferspray gegen Tochter ein

Offenbar bei einem Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter in der Nacht auf Freitag im Pforzheimer Lindenpark kam es zum Gebrauch eines Pfeffersprays. Dabei wurden drei Personen verletzt.

Zuvor war die 14-jährige Tochter aus einer Wohneinrichtung vermisst gemeldet worden. Ihre Mutter war wohl selbst auf der Suche, als sie die Polizei um 00.25 Uhr über den Aufenthaltsort des Kindes in der Nähe des Waisenhausplatzes informierte. Als die Polizeistreife die Gruppe kurz darauf im Lindenpark antraf, war es bereits zu einem Handgemenge gekommen. Dabei hatte die 41 Jahre alte Mutter aus einer Pfefferspraydose Sprühstöße abgegeben. Die 14-Jährige und ihre zwei Begleiter im Alter von 18 und 19 Jahren wurden dadurch verletzt. Sie mussten vom Rettungsdienst und für kurze Zeit auch noch in einem Krankenhaus behandelt werden. Alle Beteiligten hatten zudem dem Alkohol zugesprochen. Dabei wies die beschuldigte Mutter mit 0,4 Promille bei den Alkoholtests noch den geringsten Wert auf. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc