#Pizzagate: Wurde Marcus Wipperfürth ermordet? 10.000 Euro Belohnung für Hinweise zur Aufklärung ausgelobt!

Foto: Marcus Wipperfürth / Homepage Monika Jodeit

Ungeheuerliche Vorgänge beim Tod des 31-jährigen Marcus haben zu viele Fragen aufgeworfen und daher wandte sich die erschütterte Mutter Monika an Wake News um ihr Unterstützung bei der Suche nach Zeugen zu geben.

„Am 20.02.2018 starb unser Sohn Marcus durch den Fall vom Dach des Hotels Park Inn am Alexanderplatz in Berlin. Er fiel 40 Stockwerke tief – wenn das stimmt; denn die Verletzungen passen nicht dazu. Er starb einen grausamen, unnützen Tod. Unser Sohn hat mit Kryptowährungen einen sehr steilen Weg gemacht und zwar durch sein Talent für Zahlen. Er wollte kurz vor seiner Weltreise noch etwas in Berlin erledigen, eventuell Währungen umtauschen. Zudem hatte er im Dark Net sehr intensiv zu Pizzagate recherchiert und wollte das zur Anzeige bringen.

Man sagt uns nicht die volle Wahrheit, ich habe inzwischen vieles erarbeitet und mit einigen Zeugen gesprochen, aber ich brauche noch mehr Material um seinen Aufenthalt in Berlin vom 16.-20.02.2018 nachzuvollziehen. Ich kann erst Ruhe finden, wenn ich alles weiss. Meine Hoffnung ist es, dass mich weitere Zeugen kontaktieren, die Marcus in Berlin gesehen, getroffen haben. Zeugen, die mir Hinweise geben können, was wirklich in Berlin in dieser Zeit geschehen ist. Die offizielle Stellungnahme der POLIZEI ist, dass es ein Suizid sei. Ich halte das für ausgeschlossen und unglaubwürdig. Unser Sohn Marcus war ein Kämpfer, wollte in der Welt viel Gutes umsetzen, er plante eine Weltreise von Berlin aus, wobei er sich bereits mit Freunden verabredet hatte. Er hatte in Berlin nur noch etwas zu erledigen, was gegebenenfalls mit der Aufklärung von pädophiler Kriminalität zu tun hatte, da er diesbezüglich im letzten Jahr viel recherchierte.“

Hiermit bittet Monika um weiterführende Hinweise von Menschen, die Marcus in der Zeit vom 16.-20.02.2018 in Berlin gesehen, getroffen haben oder begegnet sind.

Bitte wendet euch direkt an Monika:

  • Hinweise an Tel.Nr. (D): 02853-4487667,
  • Mobil: 0177-2882156
  • Per Email an: monika.jodeit@web.de oder an die Redaktion von Wake News: redaktion (at) wakenews.net

Mehr dazu auf der Webseite von Monika Jodeit

und bei WakeNews

4 Kommentare

  1. Zwei Menschen nach Kontakt mit „unbekannter Substanz“ in Lebensgefahr
    Hat Putin etwa schon wieder Giftgas eingesetzt?
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/zwei-menschen-nach-kontakt-mit-unbekannter-substanz-in-lebensgefahr-15673721.html

    DIe Märchenerzählerin Theresa May erzählte im März, dass mehr als 130 Personen durch den Giftanschlag auf Skripal betroffen waren!

    Der Notarzt des Krankenhauses von Salisbury gibt zu Protokoll, dass lediglich drei Personen von der Vergiftung betroffen waren, durch welche Skripals fast gestorben sind. Bei allen anderen hat sich der Verdacht nicht bestätigt:

    „may I clarify that no patients have experienced symptoms of nerve agent poisoning in Salisbury and there have only ever been three patients with significant poisoning. Several people have attended the emergency department concerned that they may have been exposed. None has had symptoms of poisoning and none has needed treatment. Any blood tests performed have shown no abnormality. No member of the public has been contaminated by the agent involved.

    Stephen Davies (Consultant in Emergency Medicine, Salisbury NHS Foundation Trust)“

    http://www.moonofalabama.org/2018/03/no-patients-have-experienced-symptoms-of-nerve-agent-poisoning-in-salisbury.html

    Tja, woher hat May die restlichen 127 betroffenen Menschen? Frei ausgedacht?

    Fakt ist die westlichen Regierungen setzen seit Jahrzehnten Giftgas und Giftsubstanzen in Europa ein um Menschen auszurotten.
    Zum Beispiel Chemtrails oder Monsantos Giftmüll! Aber darüber regt sich niemand auf.

  2. Zwei Menschen nach Kontakt mit „unbekannter Substanz“ in Lebensgefahr
    Hat Putin etwa schon wieder Giftgas eingesetzt?
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/zwei-menschen-nach-kontakt-mit-unbekannter-substanz-in-lebensgefahr-15673721.html

    DIe Märchenerzählerin Theresa May erzählte im März, dass mehr als 130 Personen durch den Giftanschlag auf Skripal betroffen waren!

    Der Notarzt des Krankenhauses von Salisbury gibt zu Protokoll, dass lediglich drei Personen von der Vergiftung betroffen waren, durch welche Skripals fast gestorben sind. Bei allen anderen hat sich der Verdacht nicht bestätigt:

    “may I clarify that no patients have experienced symptoms of nerve agent poisoning in Salisbury and there have only ever been three patients with significant poisoning. Several people have attended the emergency department concerned that they may have been exposed. None has had symptoms of poisoning and none has needed treatment. Any blood tests performed have shown no abnormality. No member of the public has been contaminated by the agent involved.

    Stephen Davies (Consultant in Emergency Medicine, Salisbury NHS Foundation Trust)”

    http://www.moonofalabama.org/2018/03/no-patients-have-experienced-symptoms-of-nerve-agent-poisoning-in-salisbury.html

    Tja, woher hat May die restlichen 127 betroffenen Menschen? Frei ausgedacht?

    Fakt ist die westlichen Regierungen setzen seit Jahrzehnten Giftgas und Giftsubstanzen in Europa ein um Menschen auszurotten.
    Zum Beispiel Chemtrails oder Monsantos Giftmüll! Aber darüber regt sich niemand auf.

Kommentare sind geschlossen.