Plettenberg: „Schulfremde“ Jugendliche greifen Gymnasiasten auf Schulhof an

Plettenberg: Auf dem Schulgelände des Albert-Schweitzer-Gymnasiums kam es gestern Mittag zu einer Schlägerei mit etwa 20 Beteiligten. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat etwa ein Dutzend schulfremder Jugendlicher gegen 13 Uhr das Gelände. Hierauf kam es zum Streit mit Schülern der Schule.

Nach gegenseitigen Beleidigungen sollen schließlich mindestens zwei Schüler geschubst und ins Gesicht geschlagen worden sein. Auslöser sollen zurückliegende Provokationen gewesen sein. Ein 18-jähriger Plettenberger wurde leicht verletzt. Die Gruppe flüchtete und konnte trotz Sofortfahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei ermittelt gegenwärtig gegen sechs Personen zwischen 15 und 18 Jahren aus Herscheid und Plettenberg.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.