Polizei und Staatsanwaltschaft zerschlagen Drogenbande

Calw – Beamte des Kriminalkommissariats Calw konnten im Dezember 2016 einen 37-jährigen Deutschen und fünf Algerier im Alter zwischen 21 Jahren und 28 Jahren festnehmen, die im Verdacht stehen, gemeinsam einen schwunghaften Handel mit Kokain, Amphetamin und Cannabis betrieben zu haben.

Nach ersten Hinweisen aus der Bevölkerung im Juni 2016, wonach eine Tätergruppierung in Calw bereits seit geraumer Zeit mit illegalen Betäubungsmitteln handeln würde, konnten die Calwer Kriminalisten durch langwierige und intensive Ermittlungen, auch mit der Unterstützung anderer polizeilicher Organisationseinheiten, die Tatverdächtigen identifizieren und überführen. Ausgehend von einem Spielcasino in der Calwer Innenstadt verkauften sie die Drogen teilweise bis in die späten Abendstunden an eine Vielzahl von Abnehmern. Gegen drei Männer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen ein Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich seit Ende Dezember 2016 in Untersuchungs-haft.

Kommentare sind geschlossen.