Razzia und Festnahmen nach brutaler Auseinandersetzung vor Shisha-Bar

Meiningen-Suhl: Seit den frühen Morgenstunden laufen Einsatzmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Suhl in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landeskriminalamt. Dabei wurden drei Objekte in Suhl-Dietzhausen und im Wohngebiet auf dem Suhler Döllberg durchsucht.

Am späten Sonntagabend war es vor einer Shisha-Bar in der Leipziger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern unterschiedlicher Nationalitäten gekommen. Dabei waren insgesamt drei Männer im Alter von 38, 42, und 44 Jahren mit unterschiedlichen Gegenständen derart geschlagen worden, das sie lebensbedrohliche Verletzungen davon trugen.

Die Ermittlungen führten zu insgesamt fünf dringend Tatverdächtigen. Die Staatsanwaltschaft beantragte noch am Montag Haftbefehl. Im Rahmen des Einsatzes konnten alle Personen festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an, es wird nachberichtet.

Die Ermittlungen zu den Tätern und zu den Hintergründen der Tat hat die Kriminalpolizeiinspektion Suhl übernommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen sind derzeit keine weiteren Auskünfte möglich.

1 KOMMENTAR

  1. 23-jähriger Deutscher mit Messer schwer verletzt

    Zwickau: Wieder sorgt eine Messerstecherei für Schlagzeilen: Ein Deutscher ist mit mehreren Messerstichen in Bauch und Brust schwer verletzt worden. Die Tat wurde erst durch Facebook publik. Während Augenzeugen die Täter als Ausländer beschreiben, spricht die Polizei von „deutschen Staatsangehörigen“.

    – Oktoberfest: Versuchter sexueller Missbrauch – auf der Damentoilette
    – Leipzig: Polizei jagt Sexualstraftäter mit diesem Phantombild
    – Flensburg: Afghanischer Messermörder wohl 10 Jahre älter als angegeben
    – Ansbach: Araber prellen Taxirechnung und schlagen Fahrer Stein auf den Kopf
    – Aalen: Dunkelhäutiger und zwei Komplizen dringen frühmorgens gewaltsam in eine Wohnung ein – Bewohner verletzt
    – Lüdenscheid: Rollstuhlfahrer in Bus grundlos angegriffen und geprügelt. Diese Attacke bezeichnete der Polizeisprecher als „ungeheuerlich“. – Fotofahndung
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Comments are closed.