Reichsbürger-Alarm in Pforzheim: SEK findet Waffen bei 43 Jahre altem Kampfsportler

Pforzheim: Gegen einen 43-jährigen Mann wurde heute mit Hilfe eines SEKs Haftbefehl vollstreckt. Der Haftbefehl war erlassen worden, da der Mann als Beschuldigter in einem Verfahren wegen Verletzung der Unterhaltspflicht nicht zur Hauptverhandlung erschienen war. Zudem lag gegen ihn ein Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss zum Vollzug eines Fahrverbotes vor.

Weil der in Pforzheim lebende 43-Jährige aktiver Kampfsportler ist und in der Vergangenheit als sogenannter „Reichsbürger“ äußerst aggressiv in Erscheinung getreten sein soll, forderte die örtliche Polizei zur Vollstreckung ein SEK hinzu.

An seinem Gartengrundstück konnte der Gesuchte kurz vor 08.00 Uhr ausgemacht und von den SEK-Beamten überwältigt werden.Bei der Maßnahme wurde er leicht verletzt.  Am Körper trug er ein Messer sowie eine „teilgeladene“ scharfe Pistole mit sich. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnräume entdeckten die Beamten anschließend eine „Pumpgun, eine Armbrust sowie mehrere Hieb- und Stichwaffen. Zudem stießen sie auf rund 150 Schuss scharfer Munition und einen fünfstelligen Geldbetrag.

Nach Eröffnung des Haftbefehls durch den zuständigen Richter wurde der 43-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zur Herkunft der illegalen Waffen wie auch der weiteren Funde dauern die polizeilichen Ermittlungen an.

Unterstützt unsere Arbeit mit Kryptowährungen

ETH: 0x876ddb329830dAa36b15B85FEcC882cb08017e58
LTC: MLgKUGJorBAqu8oeZwi8a3woCthLY81qvc

Kommentare sind geschlossen.