#Rostock: Messer geht auf Mann los?

Die Polizei berichtet: „In der Nacht von Freitag auf Sonnabend kam es kurz vor Mitternacht zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Bei dieser erlitt ein 23-jähriger Rostocker schwere Verletzungen durch ein Messer.“

Dass an dem Messer noch mindestens ein weiterer dunkel gekleideter Mann von „südländischem Aussehen“ hing, erfährt man im Verlauf der Meldung.

„Der Kriminaldauerdienst führte die ersten Zeugenbefragungen durch und sicherte Beweismittel. Die Täter werden von den Zeugen als Südländer beschrieben. Sie waren ca. 180 bis 185 cm groß und dunkel bekleidet.“

Der 23-jährige Rostocker soll mit einem weiteren Begleiter mit der Tätergruppe in Streit geraten sein und dabei den ersten Schlag abgegeben haben, heißt es weiter. Er erlitt zahlreiche Schnitt- und Stichverletzungen an den Armen sowie am Oberkörper.

Bei den Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern kamen neben umfangreichen Suchkräften der Polizeihubschrauber sowie verschiedene Spezialhunde zum Einsatz. Bisher wurden sie noch nicht gefasst.

Kommentare sind geschlossen.