Satanistin Marina Abramović attackiert

Die Satanistin Marina Abramović gastiert derzeit mit ihrer Ausstellung „The Cleaner“ in Florenz. Zuvor war die umstrittene „Perfomance“ in der Bonner Kunsthalle zu sehen, zog aber nur wenige Besucher außerhalb der Zielgruppe von Abramović an – jene zweifelhaften Gestalten, die jede ihrer Körperausscheidungen als Kunstwerk und sich selbst als von der Muse geküsst betrachten.

In Florenz zog die von den Eliten als „internationale Perfomance-Künstlerin“ gefeierte Satanistin einen ebenso zweifelhaften Künstler an, der ihr einen Bilderrahmen auf den Kopf schlug. Es handelt sich um einen Tschechen, der im Januar eine Skulptur des Schweizer Künstlers Urs Fischer beschmiert hatte. Zu seinen Motiven ist nichts weiter bekannt. Will er ins Rampenlicht oder ein Zeichen gegen die destruktive Kunst setzen?

Abramovic wird mit Pizzagate in Zusammenhang gebracht, ihre „Performances“ bestehen zum Teil aus überlieferten satanischen Ritualen.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.