Schweiz: Türke geht mit Messer auf Chinesen los

Am Montagabend  ist in einer Asylunterkunft in Hinteregg (Gemeindegebiet Egg) ein Mann bei einer Auseinandersetzung durch eine Stichwaffe verletzt worden, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Der mutmaßliche Täter konnte verhaftet werden. Kurz nach 19 Uhr kam es im Durchgangszentrum zu einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern, währenddessen einer der beiden eine Stichwaffe in die Hand nahm und den anderen am Bein verletzte. Das Opfer, ein 25-jähriger Chinese, musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Der mutmassliche Täter, ein 38-jähriger Türke, war zunächst flüchtig, konnte aber kurz darauf verhaftet werden.

Der genaue Tatablauf ist noch unbekannt und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.