Seehofer verbündet sich mit Kurz gegen Merkel

Es ist Wahlkampf und in Bayern schwimmen der CSU die Felle davon. Seehofer muss retten, was noch zu retten ist und sucht sich einen neuen Verbündeten, mit dem er den Kampf gegen Merkel aufnehmen will. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat als ehemaliger Integrationsminister noch ganz andere Töne von sich gegeben, dann aber eine Kehrtwende hín gelegt und wurde mithilfe der FPÖ Bundeskanzler.

So etwas wie eine Asylwende ist bei Merkel nicht mehr zu erwarten. Droht nun der Bruch der Koalition, riskiert Seehofer diesmal nicht nur eine dicke Lippe, sondern gar Neuwahlen? Das ist schwer vorstellbar, aber so weit ist der Bayer bisher noch nie gegangen, abgesehen von seinem Treffen mit Ungarns Regierungschef Orban, das schon geraume Zeit zurückliegt.

Wenn Merkel nicht an Autorität verlieren will, müsste sie jetzt Horst Seehofer aus dem Ministeramt entlassen. Dann aber wäre ihre Kanzlerschaft ebenso schnell beendet. Was passiert in den nächsten Tagen?

Foto: Kurz + Seehofer / Screenshot Youtube Epoch Times

12 Kommentare

  1. Wird Seehofer mal wieder einknicken oder einen faulen Kompromiss eingehen? Wenn ja, ist die Bayernwahl futsch und er darf sich in München nie wieder sehen lassen. Also knickt er nicht ein, erstmalig. Dann muss also Merkel einknicken oder einen faulen Kompromiss eingehen. Wird sie das tun, um an der Macht zu bleiben? Ja, aber das mit der Macht klappt dann nicht mehr so recht, weil sie die Unterstützung von SPD und Teilen der CDU verlieren würde. Und die ihres geliebten Macrönchens aus Frankreich, dem dann die vielen Asylforderer zulaufen werden, denen der Zugang zu den deutschen Sozialleistungen versperrt ist. Merkel ist somit in der Klemme, und die CSU interessiert nur Bayern. Also: Neuwahlen (die AfD feixt schon) oder Jamaika -zweiter Versuch- diesmal ohne Merkel. Dumm geloffe. Seehofer hat Merkel flachgelegt. Politisch.

  2. Drehhofer hat nichts zu verlieren. Er könnte so richtig auf die Kacke hauen und die Blutraute aus de Kanzleramt kicken. Ich hoffe, Kurz bzw. Österreich nutzt seine Zeit als Vorsitzende in der EU und macht richtig Dampf gegen den menschlichen Unrat der Welt.

  3. Wird Seehofer mal wieder einknicken oder einen faulen Kompromiss eingehen? Wenn ja, ist die Bayernwahl futsch und er darf sich in München nie wieder sehen lassen. Also knickt er nicht ein, erstmalig. Dann muss also Merkel einknicken oder einen faulen Kompromiss eingehen. Wird sie das tun, um an der Macht zu bleiben? Ja, aber das mit der Macht klappt dann nicht mehr so recht, weil sie die Unterstützung von SPD und Teilen der CDU verlieren würde. Und die ihres geliebten Macrönchens aus Frankreich, dem dann die vielen Asylforderer zulaufen werden, denen der Zugang zu den deutschen Sozialleistungen versperrt ist. Merkel ist somit in der Klemme, und die CSU interessiert nur Bayern. Also: Neuwahlen (die AfD feixt schon) oder Jamaika -zweiter Versuch- diesmal ohne Merkel. Dumm geloffe. Seehofer hat Merkel flachgelegt. Politisch.

  4. Drehhofer hat nichts zu verlieren. Er könnte so richtig auf die Kacke hauen und die Blutraute aus de Kanzleramt kicken. Ich hoffe, Kurz bzw. Österreich nutzt seine Zeit als Vorsitzende in der EU und macht richtig Dampf gegen den menschlichen Unrat der Welt.

  5. Wenn euch der nette Herr Seehofer das neue Polizeigesetz und andere Annehmlichkeiten übergeholfen hat, könnt ihr noch mal feiern.

    Seehofer vs Merkel…zum totlachen.

  6. Wers noch nicht verstanden hat.
    Jedem Deppen ist klar, dass unbegrenzte Migration zum absoluten Widerstand der Deutschen führen würde. Auch war klar, dass sich der Wind im Laufe der Zeit etwas drehen würde. Mittlerweile sind sowieso genügend Neubürger hier (die auch bleiben!!!). Die ECHTE Agenda kann umgesetzt werden. Vertrauensbildende Maßnahmen, wie diese hier, helfen dabei, dass alle künftigen Maßnahmen wohlwollend abgenickt werden. Schließlich muss das Sicherheitsgefühl der Deutschen (wieder) gestärkt werden. Vertrauen Sie Herrn Seehofer, dem erbitterten Merkelgegner und Retter Deutschlands. Die AFD wird dabei eine helfende Rolle übernehmen (müssen), zu mehr wird diese (künftige) Kleinpartei nicht in der Lage sein. Die Bayernwahl ist die Blaupause für 2021.

    Willkommen in der Diktatur. Wer nicht aufpasst hat es wohl auch nicht besser verdient. Die guten Zeiten sind vorbei, auch wenn es einige noch nicht bemerkt haben.

  7. Der wievielte Akt der Volksverblödung und Volksberuhigung im „Schauspielhaus CDU/CSU“ ist dies jetzt? Ich jedenfalls habe aufgehört zu zählen… Noch genau vier Monate, dann darf auch der bayerische Wähler seinen „Senf“ dazu geben!

  8. Wenn euch der nette Herr Seehofer das neue Polizeigesetz und andere Annehmlichkeiten übergeholfen hat, könnt ihr noch mal feiern.

    Seehofer vs Merkel…zum totlachen.

  9. »Seehofer verbündet sich mit Kurz gegen Merkel«

    Vielleicht kriegt er dann Verstärkung? Aber:

    Der brüllende Drehhofer hat schon oft seine Rolle als Merkels lächerliche Witzblattfigur und Zahnlos-Bettvorleger bewiesen. Und in ein Paar Monaten ist Landtagswahl in »Bajovarien«…

    Da gilt nach meinem Empfinden folgendes:
    — Wenn er wieder vor der DDR-Matrone kuscht, ist die CSU im direkten Prozentkampf mit der AfD wiederzufinden und möglicherweise gezwungen, mit ihr (gar als Juniorpartner?) eine Koalition einzugehen.
    — Oder er läßt die »GroKa« (Große Kacke) platzen und gewinnt so noch Sympathie und einige Prozentpunkte. In jedem Fall ist dann die notorische Gesetzesbrecherin weg vom ReGIERungsfenster, was (außer bei den globalisierungskranken Volkszertrümmerern) allgemein nur als Vorteil empfunden werden kann. Neuwahlen, bei denen die AfD zulegen wird, sind sowieso unausweichlich. Dann wird sich aber zeigen, ob beim Einen oder Anderen noch ein wenig nationales Rückgrat vorhanden ist oder die »SchwaRoGGLiSpis« (schwarz-rot-gelb-grün-linke-Spinner) ihr verwerfliches »Schindluderspiel« weitertreiben können.

    CSU, für was steht Ihr also?
    — Friedliches, gedeihliches Miteinander der einzelnen Völker (nicht nur in Europa), oder
    — in Europa halbnegroide Bevölkerungs-Einheitspampe mit abgesenktem IQ auf höchstens etwa 90, das heißt »zu blöd zum Denken«, aber »nicht blöd genug zum Malochen und Konsumieren«.
    — »andauernder Mord- und Totschlag« in den europäischen Ländern,
    — »andauernde Vergewaltigungsgefahr Eurer Mütter, Frauen und Töchter«?
    — Holen wir Verstärkung und ziehen die Bremse an oder feiern wir unseren Untergang?

    Also CSU, für was steht Ihr?

  10. Wers noch nicht verstanden hat.
    Jedem Deppen ist klar, dass unbegrenzte Migration zum absoluten Widerstand der Deutschen führen würde. Auch war klar, dass sich der Wind im Laufe der Zeit etwas drehen würde. Mittlerweile sind sowieso genügend Neubürger hier (die auch bleiben!!!). Die ECHTE Agenda kann umgesetzt werden. Vertrauensbildende Maßnahmen, wie diese hier, helfen dabei, dass alle künftigen Maßnahmen wohlwollend abgenickt werden. Schließlich muss das Sicherheitsgefühl der Deutschen (wieder) gestärkt werden. Vertrauen Sie Herrn Seehofer, dem erbitterten Merkelgegner und Retter Deutschlands. Die AFD wird dabei eine helfende Rolle übernehmen (müssen), zu mehr wird diese (künftige) Kleinpartei nicht in der Lage sein. Die Bayernwahl ist die Blaupause für 2021.

    Willkommen in der Diktatur. Wer nicht aufpasst hat es wohl auch nicht besser verdient. Die guten Zeiten sind vorbei, auch wenn es einige noch nicht bemerkt haben.

  11. Der wievielte Akt der Volksverblödung und Volksberuhigung im „Schauspielhaus CDU/CSU“ ist dies jetzt? Ich jedenfalls habe aufgehört zu zählen… Noch genau vier Monate, dann darf auch der bayerische Wähler seinen „Senf“ dazu geben!

  12. »Seehofer verbündet sich mit Kurz gegen Merkel«

    Vielleicht kriegt er dann Verstärkung? Aber:

    Der brüllende Drehhofer hat schon oft seine Rolle als Merkels lächerliche Witzblattfigur und Zahnlos-Bettvorleger bewiesen. Und in ein Paar Monaten ist Landtagswahl in »Bajovarien«…

    Da gilt nach meinem Empfinden folgendes:
    — Wenn er wieder vor der DDR-Matrone kuscht, ist die CSU im direkten Prozentkampf mit der AfD wiederzufinden und möglicherweise gezwungen, mit ihr (gar als Juniorpartner?) eine Koalition einzugehen.
    — Oder er läßt die »GroKa« (Große Kacke) platzen und gewinnt so noch Sympathie und einige Prozentpunkte. In jedem Fall ist dann die notorische Gesetzesbrecherin weg vom ReGIERungsfenster, was (außer bei den globalisierungskranken Volkszertrümmerern) allgemein nur als Vorteil empfunden werden kann. Neuwahlen, bei denen die AfD zulegen wird, sind sowieso unausweichlich. Dann wird sich aber zeigen, ob beim Einen oder Anderen noch ein wenig nationales Rückgrat vorhanden ist oder die »SchwaRoGGLiSpis« (schwarz-rot-gelb-grün-linke-Spinner) ihr verwerfliches »Schindluderspiel« weitertreiben können.

    CSU, für was steht Ihr also?
    — Friedliches, gedeihliches Miteinander der einzelnen Völker (nicht nur in Europa), oder
    — in Europa halbnegroide Bevölkerungs-Einheitspampe mit abgesenktem IQ auf höchstens etwa 90, das heißt »zu blöd zum Denken«, aber »nicht blöd genug zum Malochen und Konsumieren«.
    — »andauernder Mord- und Totschlag« in den europäischen Ländern,
    — »andauernde Vergewaltigungsgefahr Eurer Mütter, Frauen und Töchter«?
    — Holen wir Verstärkung und ziehen die Bremse an oder feiern wir unseren Untergang?

    Also CSU, für was steht Ihr?

Kommentare sind geschlossen.