Sexuelle Belästigung auf Weimarer #Zwiebelmarkt: Polizei sucht weiter nach Zeugen und Videomaterial

RedaktionVeröffentlicht von

In der Kriminalpolizei Jena wurde die Arbeitsgruppe “Bühne” eingerichtet, die intensiv zu den Geschehnissen auf dem diesjährigen Weimarer Zwiebelmarkt ermittelt.

Hier wurde eine 20-jährige Frau durch eine Gruppe unbekannter ausländischer männlicher Täter in deren Mitte gezogen und sexuell belästigt. Als ihr Freund zur Hilfe kam, wurde dieser offenbar zu Boden gestoßen und auf ihn eingeschlagen und -getreten. Als schließlich Security Mitarbeiter einschritten, wurden auch diese von mehreren Tätern dieser Gruppe sowie Sympathisanten mit Schlägen und Tritten angegriffen.

Vier Täter wurden durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen. Es wurden mehrere Anzeigen, u.a. wegen sexueller Belästigung, gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch aufgenommen.

Die Thüringer Polizei bittet nun um Video- und Fotoaufnahmen, die unter Umständen zum Tatzeitpunkt von in der Nähe befindlichen Zeugen gefertigt wurden.

Zeugen und Personen, die Foto- oder Videoaufnahmen der Situation gefertigt haben, richten ihre Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Weimar unter der Telefonnummer 03643-882441. Informationen zur Übersendung der Daten erhalten Sie ebenfalls unter der angegebenen Telefonnummer.

Weimar: Taharrush auf dem Zwiebelmarkt – Migrantengruppe belästigt Frau