Soros-Presse schäumt vor Wut: Steve Bannon plant „rechtspopulistische Revolte“ in Europa

Steve Bannon – foto via flickr/ Gage Skidmore / cc2.0

Steve Bannon, ehemals Breitbart-Chef und Trump-Berater, plant eine „rechtspopulistische Revolte“ in Europa und sorgt bei der globalistischen Presse für hohen Blutdruck.

Der Spiegel schreibt: „Die Organisation solle den Namen ‚The Movement‘ tragen eine rechtspopulistische Revolte vor den Wahlen zum Europaparlament im Frühjahr 2019 auslösen, berichtete das Nachrichtenportal „Daily Beast“ unter Berufung auf Bannon.“

Haben Sie den Fehler in dem Zitat bemerkt? Die Wut der „Qualitätsjournalisten“ muss groß sein, dass sie sich auf Fakeportale berufen und nicht mal mehr Zeit haben, ihre Artikel anständig redigieren zu lassen.

Auf Twitter trendet der Hashtag „Steve Bannon“ am Sonntag. Kaum ein Propagandablatt, das keine Schlagzeile über Bannon bringt. Bei der Zeit hat man lange nach einem Foto gesucht, auf dem Bannon seinen rechten Arm noch weiter in die Höhe streckt. Hier wäre man fündig geworden.

Bannon hat den us-amerikanischen Oligarchen George Soros als „Teufel, aber genial“ bezeichnet. Mit Thinktanks und Stiftungen will er dem angeblichen Philanthropen, der sein erstes Geld mit dem von den Nationalsozialisten beschlagnahmten Vermögen ungarischer Juden machte, nun Paroli bieten und mit seinen eigenen Waffen schlagen.

Dazu hat sich auch Hans Kolpak auf DZiG geäußert:

Steve Bannon ist ein Medienschwergewicht. Er half neben weiteren auch dem inzwischen erfolgreich amtierenden US-Präsidenten Donald Trump auf die Füße.

Warum sollen nur Einzelkämpfer wie Jörg Meuthen von der AfD oder Nigel Farage von der UKIP den trägen Abnickhaufen in Straßburg aufmischen? Es gibt eine ganze Reihe ehrhafter Parteisoldaten aus weiteren Ländern, die bereits durch ihre gehaltvollen Reden Aufsehen erregt haben.

Doch das allein genügt nicht. Steve Bannon will im November 2018 mit zunächst zehn Mitarbeitern starten, die nichts weiter im Sinn haben, als eine tägliche Medienpräsenz in Leitmedien zu etablieren, die mindestens ein Drittel aller Wähler veranlasst, im Frühjahr 2019 sogenannte rechte Parteien zu wählen.

Immerhin haben deutsche Leitmedien dieses Ansinnen aufgegriffen, statt es totzuschweigen. Warum? Haben sie nichts mehr zu verlieren? Laufen ihnen derart viele Abonnenten und Zuschauer weg, dass sie beginnen, neue Kundenkreise zu erschließen? Oder bilden sie sich immer noch ein, die Deutungshoheit über solche Initiativen zu besitzen?

Trotz der sattsam bekannten Erfolge der US-Regierung und der russischen Regierung haben sie nicht aufgehört, auf die Leitfiguren verbal einzudreschen, damit die deutschen Wahlschafe bei den Altparteien bleiben.

Doch die Fronten bröckeln: „AfD wirkt!“ wie auf AfD-Forum.eu deutlich sichtbar dokumentiert ist. Auch die bayrische Drehoferei ist ausgelutscht, weswegen die CSU immer mehr bayrische Wähler verliert. Mehrere Artikel auf DZiG.de belegen dies.

12 KOMMENTARE

  1. Der Herr erbarme sich der beiden schnell
    Soros und McNobrain. Verbrecher und Verräter wie sie im Buche stehen.

  2. Vielleicht hat er mehr Erfolg. Die Europäer kochen jeder für sich sein eigenes Süppchen, obwohl sie im gleichen Boot sitzen. Blöder geht immer.

  3. Um die Hintergründe des Zusammenbruches dieses Weltweiten Lügengebildes zu verstehen ist
    „Benjamin Fulford deutsch“
    sehr hilfreich – jeweils am Wochenanfang im Internet.

    UND
    Um künftig per Volksabstimmung eine lebenswerte Zukunft zu gestalten,
    sollte man die Grundlagen verstehen,
    und da gibt es schon jetzt Zukunftsmusik:

    Franz Hörmann: Geld oder Leben?

  4. Der Herr erbarme sich der beiden schnell
    Soros und McNobrain. Verbrecher und Verräter wie sie im Buche stehen.

  5. Vielleicht hat er mehr Erfolg. Die Europäer kochen jeder für sich sein eigenes Süppchen, obwohl sie im gleichen Boot sitzen. Blöder geht immer.

  6. Um die Hintergründe des Zusammenbruches dieses Weltweiten Lügengebildes zu verstehen ist
    „Benjamin Fulford deutsch“
    sehr hilfreich – jeweils am Wochenanfang im Internet.

    UND
    Um künftig per Volksabstimmung eine lebenswerte Zukunft zu gestalten,
    sollte man die Grundlagen verstehen,
    und da gibt es schon jetzt Zukunftsmusik:

    Franz Hörmann: Geld oder Leben?

  7. Leitmedien höre und schaue ich nicht mehr 🙁

    Hoffentlich hat er großen Erfolg, denn die linksfaschistische und gleichgeschaltete Propaganda ist nicht zu ertragen!
    Bedienstete bilden sich immer noch ein, einem Amt an- bzw. zuzugehören. Werden wir Deutschsparachigen in unseren Wirtschaftsgebieten auch bald wieder voll souverän sein?!

  8. Leitmedien höre und schaue ich nicht mehr 🙁

    Hoffentlich hat er großen Erfolg, denn die linksfaschistische und gleichgeschaltete Propaganda ist nicht zu ertragen!
    Bedienstete bilden sich immer noch ein, einem Amt an- bzw. zuzugehören. Werden wir Deutschsparachigen in unseren Wirtschaftsgebieten auch bald wieder voll souverän sein?!

  9. DOKU

    In den blogs und Umfragen bei SAT1 und so treibt sich ein Minderheiten-Publikum der Aktivisten rum, da soll man sich nicht falsche Hoffnungen machen. Und 80% pro Sarrazin und 2/3 gegen Islam usw. kamen nie in den Wahlurnen an! DM-Retter Manfred Brunner vom BFB rechnete mit 35%, aber kam dann nur auf 3,5%!! Das Volk mosert höchstens rum, aber ist weder fähig noch willens, die Machtpolitik zu ändern. – Im Makrobereich haben die ÖR nebst RTL und Co., die großen Presseorgane und die lokale Monopolpresse trotz großer Auflagenverluste weiterhin das Sagen und die Kontrolle über das Allgemeinwissen der großen Volksmehrheit, die sich damit auch zufrieden gibt, aber viele Blog-Schreihälse und Radikal-Publizisten haben keinen Kontakt zum millionenfachen Dumpfwähler. –

    Erst wenn ein Oppositions-Medium zur Massenauflage vorstößt, die JF krebst doch seit langem im 24.000-Modus herum gegen 45.000 TAZ und 50.000 FR, oder per AfD-Wäherzulauf man Macht in den ÖR bekommt und Stellen besetzen kann, wird sich was ändern, momentan haben wir bestenfalls Anfänge einer Wende, mehr nicht. – Es rumort zwar und es gibt Risse im Machtmilieu, immer mehr Promis brechen aus dem etablierten und linksliberalen Milieu aus (selbst im rotgrünroten FR-Milieu finden einige offene Grenzen und Invasoren-Kriminalität nicht mehr so gut), aber machtpolitisch hat sich kaum was geändert, es ist bedrückend wie immer!! Merkel treibt es in frecher Kühle stoisch-unbeirrt weiter wie bisher und der Invasoren-Strom ist nur schmaler geworden, seine Folgen im Lande nicht gestoppt.

    https://www.compact-online.de/von-wegen-internet-konkurrenz-warum-mainstreammedien-wirklich-absinken/

  10. DOKU

    In den blogs und Umfragen bei SAT1 und so treibt sich ein Minderheiten-Publikum der Aktivisten rum, da soll man sich nicht falsche Hoffnungen machen. Und 80% pro Sarrazin und 2/3 gegen Islam usw. kamen nie in den Wahlurnen an! DM-Retter Manfred Brunner vom BFB rechnete mit 35%, aber kam dann nur auf 3,5%!! Das Volk mosert höchstens rum, aber ist weder fähig noch willens, die Machtpolitik zu ändern. – Im Makrobereich haben die ÖR nebst RTL und Co., die großen Presseorgane und die lokale Monopolpresse trotz großer Auflagenverluste weiterhin das Sagen und die Kontrolle über das Allgemeinwissen der großen Volksmehrheit, die sich damit auch zufrieden gibt, aber viele Blog-Schreihälse und Radikal-Publizisten haben keinen Kontakt zum millionenfachen Dumpfwähler. –

    Erst wenn ein Oppositions-Medium zur Massenauflage vorstößt, die JF krebst doch seit langem im 24.000-Modus herum gegen 45.000 TAZ und 50.000 FR, oder per AfD-Wäherzulauf man Macht in den ÖR bekommt und Stellen besetzen kann, wird sich was ändern, momentan haben wir bestenfalls Anfänge einer Wende, mehr nicht. – Es rumort zwar und es gibt Risse im Machtmilieu, immer mehr Promis brechen aus dem etablierten und linksliberalen Milieu aus (selbst im rotgrünroten FR-Milieu finden einige offene Grenzen und Invasoren-Kriminalität nicht mehr so gut), aber machtpolitisch hat sich kaum was geändert, es ist bedrückend wie immer!! Merkel treibt es in frecher Kühle stoisch-unbeirrt weiter wie bisher und der Invasoren-Strom ist nur schmaler geworden, seine Folgen im Lande nicht gestoppt.

    https://www.compact-online.de/von-wegen-internet-konkurrenz-warum-mainstreammedien-wirklich-absinken/

Comments are closed.