Spahn will Organraub zur Staatsräson erheben

Die BILD hat den erneuten Vorstoß des “Gesundheitsministers” hinter der Paywall versteckt. Was Jens Spahn da von sich gibt, ist ein alter Hut und in einigen Nachbarstaaten bereits Standard. Das macht es nicht besser, denn die sogenannte Widerspruchslösung ist ein weiterer Schritt in die totalitäre, absolut materialistische Gesellschaft und sie spricht dem Menschen das Recht auf den eigenen Körper ab.

Die Deutschen sind “Organspendemuffel”, angeblich aber ist dennoch eine Mehrheit für die Widerspruchslösung, behaupten gewisse Umfrageinstitute. Dass beides nicht zusammenpasst, interessiert dabei nicht. Hauptsache ein Lobbyminister setzt endlich den Zugriff auf begehrenswerte Körperteile der Lebenden durch. Sie können sich nur wehren, wenn sie sich dagegen aussprechen und dies im Falle eines Falles, den Organentnehmern vor die Nase gehalten wird, damit sie ihr Skalpell zur Seite legen. Auch, wenn diese Regelung tatsächlich zu 100 Prozent eingehalten werden würde – sie ist das Gegenteil von Kennzeichen einer freiheitlichen Gesellschaft.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Gründe, die gegen Organspende und Transplantationen sprechen. Der Jurist Dr.  Georg Meinecke hat sich in einer medizinisch-theologischen Betrachtung ausführlich dazu geäußert. Er spricht darin  „Vom Frevel der Organtransplantation“.

5 Kommentare

  1. Um sich vor staatlichen Übergriffen zu schützen, genügten
    bisher

    eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht.

    Nun kommt eben noch eine weitere Urkunde hinzu, nämlich die Verfügung über den
    eigenen Körper, damit dieser nicht künstlich am Leben gehalten und noch kurz vor dem Tode gefleddert wird.

    Die BRD entwickelt sich immer mehr zu einem No-go-Area, wobei diejenigen auf
    der Strecke bleiben und ausgeplündert werden, die sich nicht rechtzeitig mit
    entsprechenden Urkunden abgesichert haben.

    Demokratie mit einem Mindestmaß an Menschenwürde geht anders.

  2. Eine solche Neuregelung stelle einen Eingriff des Staates in die Freiheit des Einzelnen dar.

    Unfassbar !
    Kandel: Nur 8 Jahre und 6 Monate Knast für Mias Mörder !

    In dem Verfahren gegen den aus Afghanistan stammenden Angeklagten, dem zur Last gelegt wird, am Nachmittag des 27. Dezember 2017 in Kandel seine 15-jährige Ex-Freundin heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben, hat die Kammer heute ihr Urteil verkündet. Danach ist der Angeklagte Abdul D. (laut Gutachten vermutlich 20 Jahre alt) des Mordes und der Körperverletzung schuldig.
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    Eine deutsche Schülerin ist soviel wert wie 0,891 beschädigte Haustüren.
    9 Jahre und acht Monate für die Tür
    8 Jahre und sechs Monate für ein Leben.

    https://uploads.disquscdn.com/images/284237046530005d31b7c20f70e4410f508d85066fd4eb789b33da369bad4c91.png

  3. Finden sie gut!

    Wenn sie einen Unfall haben und der Arzt in dem Moment nicht
    mehr ihren Körper als Mensch sondern als Organe ansieht die er verkaufen kann
    sprich er sieht Geld auf der Bahre.

    Da sie noch nicht tot sind, ansonsten kann er die Organe
    nicht mehr nehmen, wird er sie vielleicht nicht mehr retten sondern
    ausschlachten.

    Dann möchte ich sie nochmals Fragen ob sie das gutheißen.

  4. ..Frankenstein lässt grüssen..
    Es ist nämlich genau wie @Dreistein0815 sagt: Organe können nur aus einem LEBENDEN Organismus entnommen werden. Was das bedeutet, kann sich Jeder selbst ausrechnen. Mord soll alsbald also jederzeit straflos begangen werden können.
    Wie war das noch mit #MeinKörperGehörtMir ?!
    Wie krass sollen die staatlichen Verfassungsbrüche denn noch werden?
    Diese Regierung dürfte längst -und hiermit definitiv- unter #organisiertekriminalität fallen…
    Und wo bleibt denn da der #Verfassungsschutz??!

Kommentare sind geschlossen.