Stade: 79-jähriger Rentner an Folgen von Raubüberfall gestorben – Polizei sucht mit Plakaten auf Arabisch nach Hinweisen

plakat-deutschStade: Am Freitag, den 09. September überfielen zwei maskierte Täter ein Ehepaar in Stade-Bützfleth in ihrem Reihenhaus.

Die Unbekannten klingelten an der Haustür. Als die 73-jährige Frau die Tür öffnete wurden sie und ihr 79-jähriger Ehemann angegriffen und brutal niedergeschlagen.

Die Beute zählte mehrere tausend Euro Bargeld. Das 79-Jährige Opfer verstarb am Sonntag, den 11. September an den Folgen der Schläge gegen seinen Kopf.

Bei der Mordkommission der Stader Polizeiinspektion werden durch die Ermittlerteams mittlerweile ca. 325 verschiedene Spuren verfolgt, ein heißer Tipp war bisher aber noch nicht dabei.

In der Hoffnung, dass sich noch weitere Zeugen melden, die zur Aufklärung des Verbrechens beitragen können, wurde zwischenzeitlich eine Belohnung von 20.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, ausgesetzt.

Die Beamten der Mordkommission werden nun in den kommenden Tagen in Bützfleth und Umgebung Plakate in deutscher und arabischer Sprache aufhängen und um über diesen Weg noch neue Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Fall zu bekommen.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 04141-102215 an die Polizeiinspektion Stade.

fahndung-arabisch

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.