Eigentlich wollten die Besucher des Straßburger Weihnachtsmarktes nur ein paar schöne Stunden verbringen. Doch dann schlug – wieder einmal – der Terror zu. Und wie reagieren die Deutschen? Die Antwort erfahren Sie bei Die Woche COMPACT. Das sind unsere Themen.

  • Nach dem Migrationspakt – Die Pläne der Einwanderungslobby
  • Die nächsten Schritte des Widerstandes – Martin Sellner berichtet aus Marrakesch
  • Blaue Blume im Parlament – So dreist lügt ein SPD-Politiker
  • Blutige Weihnacht – Angst nach dem Straßburg-Terror
  • Geheimplan für Merkel-Nachfolge – Wann wir Kramp-Karrenbauer Kanzlerin?
  • Falsche Verbündete? – Warum Schwule auf die Grünen setzen
  • Gelbe Westen – Opposition gegen Macron

Fünf Minuten hatten die Anwesenden Staaten für ihre Stellungnahmen. Dann wurde der Global Compact for Migration per Akklamation angenommen. Auch Angela Merkel war zur großen Feier der UNO in Marrakesch angereist – als eine von nur sehr wenigen Regierungschefs. Den umstrittenen Pakt lobte die Kanzlerin als Gewinn für Deutschland. Zugleich machten die Beteiligten auf dem Gipfel deutlich: Mit dem Abkommen soll die Migrationspolitik der UNO erst so richtig Fahrt aufnehmen.

Vor Ort in Marrakesch war auch Martin Sellner, der Chef der Identitären Bewegung in Österreich. Am Tag der Unterzeichnung des Migrationspaktes baten wir ihn um seine Einschätzung.

Überfremdung und Islamisierung – oder kunterbuntes Paradies. In der Migrationsfrage ist Deutschland gespalten. Doch wie bewerten Migranten die Lage in Deutschland? COMPACT TV hat nachgefragt.

Berlins Zeitungen haben einen neuen Skandal ausgemacht: Offene Nazi-Umtriebe im Landesparlament. Und so sahen anschließend die Schlagzeilen aus. Stein des Anstoßes war diese kleine blaue Blume. Doch mittlerweile wachsen die Zweifel an der Darstellung der etablierten Presse. Kritiker glauben: Berlins Parlamentspräsident hat sein Amt für eine politische Instrumentalisierung missbraucht. Und auch die Opposition machte bei diesem Thema keine gute Figur.

Islamisch radikalisiert, 27fach verurteilter Gewohnheitsverbrecher. So wird der Attentäter von Straßburg beschrieben. Am Dienstag Abend ermordete Chérif Chekatt drei Menschen auf dem Weihnachtsmarkt der elsässischen Metropole. Die Tat weckt Erinnerungen an den Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz vor zwei Jahren. Doch wie reagieren die Deutschen auf Nachrichten aus Straßburg? Haben Sie Angst, auf Weihnachtsmärkte zu gehen? Und trägt die Politik eine Mitschuld? COMPACT TV hat sich in Berlin umgehört und sehr unterschiedliche Antworten erhalten.

Die Ära Angela Merkels neigt sich zu Ende. Längst gilt die einstmals beliebte Kanzlerin als schwer angeschlagen – doch gefallen ist bislang nicht. Beim CDU-Parteitag in der vergangenen Woche lief es letztlich nach Merkels Plan. Ihre bisherige Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue Parteichefin. Martin Müller-Mertens steht nun vor der CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus. Martin, ist Kramp-Karrenbauer damit auch als Kanzlerkandidatin für die nächste Bundestagswahl gesetzt?

Seit einem Jahr gibt es in Deutschland die Schwulenehe. Viele Homosexuelle fühlen ihre Interessen vor allem durch SPD, Linke und nicht zuletzt die Grünen vertreten. Zugleich steigt die Zahl der Übergriffe vor allem auf Schwule mit dem Zustrom muslimischer Migranten. Auch auf Schulhöfen mit hohem Zuwandereranteil ist Schwul längst ein Schimpfwort. Eine Entwicklung, bei der nicht nur die Parteien links der Mitte, sondern auch die Schwulenbewegung zumeist wegschaut. Wie ist dieser Widerspruch zu erklären? Diese Frage haben wir dem Schwulenaktivisten und Publizisten David Berger gestellt.

Wie ein Messias schwebte Emanuel Macron 2017 in den Elyseepalast. Doch nur anderthalb Jahre später ist der Glanz des neuen Sonnenkönigs verblasst. Frankreichs Präsident sieht sich eine landesweiten Protesten gegenüber, die seinen Abgang fordern. Wo die Gelbwesten politisch stehen, ist nicht exakt auszumachen. Zustimmung erfährt die Bewegung aus allen Teilen der politischen Opposition.

45 mal meldete sich Die Woche Compact in diesem Jahr mit aktuellen Nachrichten, Reportagen und Interviews. Doch nun ist es Zeit für Ferien. An den kommenden drei Sonntagen wartet unser interessantes Feiertagsprogramm auf Sie. Unter anderem unser Rückblick auf das Jahr des Widerstandes 2018 am 30. Dezember. Die Woche COMPACT meldet sich dann am 13. Januar zurück.