Stuttgart: 25-Jähriger von drei Syrern angegriffen

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer dreiköpfigen Personengruppe und einem 25-Jährigen ist es am späten Montagabend im Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt gekommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet der 25-Jährige gegen 22:00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen mit den Männern im Alter von 16, 18 und 19 Jahren in verbale Streitigkeiten. Im weiteren Verlauf sollen die drei mehrfach auf ihn eingeschlagen und eingetreten haben. Der 19-jährige mutmaßliche Täter zog zudem ein Taschenmesser und bedrohte ihn. Als zwei Begleiterinnen des 25-Jährigen ihm zu Hilfe eilten, wurden sie ebenfalls geschlagen.

Alarmierte Kräfte von Bundes- und Landespolizei trafen die Beteiligten noch vor Ort an. Durch den Vorfall erlitt der 25-Jährige nach bisherigem Kenntnisstand Rötungen am Kopf sowie eine Platzwunde an der Lippe. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zuständigkeitshalber übernommen. Die drei syrischen Staatsangehörigen müssen nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Werbeanzeigen