Stuttgart: Auseinandersetzungen beim Kurdenmarsch

Stuttgart – Bei dem heute in Stuttgart gestarteten Kurdenmarsch kam es am Morgen  zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen kurdischen Aufzugsteilnehmern und einem nationalen Türken, welcher zuvor den Gruß der „Grauen Wölfe“ gezeigt hatte.

Der Türke erlitt bei dem Streit Verletzungen im Gesichtsbereich und am rechten Unterarm.

Drei kurdische Versammlungsteilnehmer wurden von der Polizei als Täter festgenommen.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden sie von der Versammlungsbehörde für die weitere Teilnahme im Verlauf des Kurdenmarsches ausgeschlossen.