Tuttlingen: Feiger Räuber verpasst 95-jährigem Senior Faustschlag ins Gesicht

Ein 95-jähriger Mann wurde am Montagmorgen, zwischen 05.30 und 05.50 Uhr, auf dem so genannten „Poststeg“ über die Donau von einem bislang unbekannten jungen Mann angegriffen und beraubt. Das Opfer hatte am Geldautomaten der Volksbank „Am Seltenbach“ Bargeld abgehoben und war auf dem Rückweg zur Wohnung. Von der Innenstadt begab sich der Geschädigte zum Poststeg. Auf der Brücke kam ein unbekannter Mann auf den rüstigen 95-Jährigen zu und entriss diesem seine schwarze Ledertasche.

Der Unbekannte war dem Opfer wahrscheinlich bereits vom „Runden Eck“ (Hotel Ritter), möglicherweise bereits von der Volksbank über die Bahnhofstraße bis zum Poststeg gefolgt. Der Geschädigte hatte dies auch bemerkt und forderte den Täter ultimativ auf, ihn in Ruhe zu lassen. Nach dem Überfall, der Unbekannte befand sich schon im Besitz der Tasche, versetzte der Täter seinem Opfer noch einen Faustschlag ins Gesicht. Der Angegriffene kam dabei zu Fall und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Täter floh in unbekannte Richtung. Er wird als circa 180 cm groß, circa 25 Jahre alt beschrieben. Der Mann war dunkel gekleidet und trug dunkle Schuhe. Außerdem hatte er eine dunkle Kopfbedeckung auf. Die Kriminalpolizei Tuttlingen, Tel. 07461/941-0 sucht dringend Zeugen zu dem Überfall.