Überwiegend Asylsuchende laufen am späten Nachmittag unter “Allahu Akbar”-Rufen durch die Bahnhofstraße

RedaktionVeröffentlicht von

Königs-Wusterhausen / Brandenburg: Am späten Donnerstagnachmittag wurde die Polizei um 17:44 Uhr von Bürgern in die Bahnhofstraße gerufen.

Eine Personengruppe soll unter lauten Rufen wie „Allahu Akbar“ durch die Straße gelaufen sein. Um 17:50 Uhr konnten die Polizeibeamten in den angrenzenden Straßen 18 junge Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren feststellen. Die Personen wurden durchsucht, ihre Identität festgestellt, Platzverweise ausgesprochen und Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen sie gefertigt. Es handelte sich überwiegend um Asylsuchende verschiedener Nationalitäten und einen der Polizei bereits bekannten deutschen 18-Jährigen.

via Einzelfallinfos

Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Kommentare sind geschlossen.