Unfassbar: Bürgerinitiative “Fakten gegen Hetze” verlangt Zensur kritischer Medien in Österreich

Foto: urfingus / 123RF Standard-Bild

Wie unsere Kollegen von Unzensuriert und Wochenblick berichten, verlangt eine Bürgerinitiative in Österreich die Zensur der beiden Plattformen. Eine entsprechende Petition wurde im Nationalrat eingebracht, aber von der Regierungskoalition abgelehnt. Die Opposition aber stehe hinter den Petenten, so Unzensuriert.

Im letzten Absatz der Petition heißt es:

Plattformen wie “unzensuriert” und “Wochenblick” verbreiten, verkleidet als Nachrichtenplattformen, Fehlinformationen, politisch motivierte Werturteile und konstruieren durch die Montage von aus dem Kontext gerissenen Bildern, Statistiken und Kolumnen den Eindruck eines objektiven Nachrichtenmediums. Dies sollte in Zukunft nicht mehr möglich sein.

In Deutschland forderte “Bundeskanzlerin” Merkel kürzlich gar die Bestrafung von Parteien, die “Fehlinformationen” verbreiten würden. (1)