6 Kommentare

  1. Das wurde auch auf einer beliebten anderen Seite präsentiert. Leider durfte ich dort meine kleine (Kurz-) Fabel nicht zum Besten geben. Das hätte die dortige Feierstunde zur wehrhaften Demokratie wohl gestört. 🙂

    Langeweile im Hühnerstall

    Den gut behüteten Hühnern war langweilig. Deshalb luden sie die Füchse ein, um gemeinsam übers Abendessen abzustimmen.

    60% stimmten für Korn, 40% für Hühnerfrikassee

    Dann feierten die Hühner ihren Erfolg mit einem großen Fest. Die schlausten Hühner riefen den Füchsen hinterher, dass sie zur nächsten Abstimmung ihre Verwandten mitbringen dürfen.

    Für die, die es nicht verstanden haben:

    In einer Demokratie kann man über fast alles abstimmen lassen. Demokratiefeinde zur Abstimmung über die Abschaffung der Demokratie einladen, sollte man aber tunlichst vermeiden.

    …Was nicht heißen soll, dass wir eine funktionierende Demokratie haben oder das Demokratie jemals funktionieren könnte. Es kommt nämlich immer darauf an, wer gerade mit manipulieren dran ist.

  2. PS

    Der Skandal ist nicht etwa, dass ein „demokratisches“ (knappes!) Abstimmungsergebnis beweint wird. Feiert den „Erfolg“ ruhig. Dann bauen sie halt anderswo, hihi!

    Der Skandal ist, dass darüber überhaupt (ergebnisoffen) abgestimmt werden darf, anstatt das kurz und schmerzlos zu verbieten.

    Am deutschen Wesen wird die Welt genesen!!!! Evtl. sollten die Abstimmungen künftig in der Türkei statt finden, um Minderheiten nicht zu benachteiligen. Herrn Ö. antirassistisches Anwesen bietet dafür sicher Platz genug.

  3. Das wurde auch auf einer beliebten anderen Seite präsentiert. Leider durfte ich dort meine kleine (Kurz-) Fabel nicht zum Besten geben. Das hätte die dortige Feierstunde zur wehrhaften Demokratie wohl gestört. 🙂

    Langeweile im Hühnerstall

    Den gut behüteten Hühnern war langweilig. Deshalb luden sie die Füchse ein, um gemeinsam übers Abendessen abzustimmen.

    60% stimmten für Korn, 40% für Hühnerfrikassee

    Dann feierten die Hühner ihren Erfolg mit einem großen Fest. Die schlausten Hühner riefen den Füchsen hinterher, dass sie zur nächsten Abstimmung ihre Verwandten mitbringen dürfen.

    Für die, die es nicht verstanden haben:

    In einer Demokratie kann man über fast alles abstimmen lassen. Demokratiefeinde zur Abstimmung über die Abschaffung der Demokratie einladen, sollte man aber tunlichst vermeiden.

    …Was nicht heißen soll, dass wir eine funktionierende Demokratie haben oder das Demokratie jemals funktionieren könnte. Es kommt nämlich immer darauf an, wer gerade mit manipulieren dran ist.

  4. PS

    Der Skandal ist nicht etwa, dass ein „demokratisches“ (knappes!) Abstimmungsergebnis beweint wird. Feiert den „Erfolg“ ruhig. Dann bauen sie halt anderswo, hihi!

    Der Skandal ist, dass darüber überhaupt (ergebnisoffen) abgestimmt werden darf, anstatt das kurz und schmerzlos zu verbieten.

    Am deutschen Wesen wird die Welt genesen!!!! Evtl. sollten die Abstimmungen künftig in der Türkei statt finden, um Minderheiten nicht zu benachteiligen. Herrn Ö. antirassistisches Anwesen bietet dafür sicher Platz genug.

Kommentare sind geschlossen.