#Unterföhring: Zeugen berichten interessante Details über den Täter

Der 37-jährige Deutsche, der einer Polizeibeamtin die Dienstwaffe entrissen und mit einem Kopfschuss lebensgefährlich verletzt haben soll, war nach der gestrigen Pressekonferenz dann plötzlich nur noch ein in Deutschland geborener “Mann” ohne Vor- und Zunamen, obwohl polizeilich bereits bekannt und nicht mal irgendwo gemeldet.

Zeugen des Geschehens ergänzen laut Lokalpresse die Hintergründe um einige Details.

Kommentare sind geschlossen.